Neue Friedhofsgebühren

Sterben in Reichertsheim wird in Zukunft teurer

Reichertsheim - In der jüngsten Gemeinderatsitzung wurde eine neue Friedhofssatzung beschlossen. Daneben wurden auch die Bestattungskosten erhöht. 

Der Gemeinderat hat sich in seiner letzten Sitzung mit dem Friedhof auseinandergesetzt. Fünf Sterbefälle pro Jahr habe man in Reichertsheim im Schnitt, wie das Oberbayerische Volksblatt berichtet. In den 170 Gräbern sei insgesamt Platz für 890 Verstorbene, 660 Grabplätze seien belegt. 

Die Steigerungen in den Gebühren gelten nur für die Belegungen, die keine Ruhefrist mehr haben. Ein Einzel- oder Urnengrab kostet künftig 30 Euro, ein Doppelgrab 60 Euro und ein Dreifachgrab 90 Euro. Für ein Umbetten werden in Zukunft 300 Euro fällig, für Ausheben und Verfüllen 270 Euro sowie 30 Euro für die Reinigung des Leichenhauses. Ein Leichenträger kommt auf 40 Euro und ein Fahnenträger auf zehn Euro. 

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Reichertsheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser