Dank von Feuerwehr Sankt Wolfgang zum Jahreswechsel 

Unterstützung von den Bürgern "nicht immer selbstverständlich"

+
Zum Jahresende bedankt sich die Freiwillige Feuerwehr Sankt Wolfgang bei allen Bürgern. 

Sankt Wolfgang - Die Freiwillige Feuerwehr bedankt sich zum Jahreswechsel bei allen Bürgern der Gemeinde für deren Verständnis für Einsätze und dass die Sankt Wolfgangener hinter ihrer hiesigen Wehr stehen. 

"Es ist nicht immer selbstverständlich dass eine Gemeinde so hinter Ihren Feuerwehren steht wie Sankt Wolfgang. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Auch bei der Gemeindeverwaltung, Bürgermeister und Gemeinderat wollen wir uns bedanken", erklärt Stephan Weindler, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Wolfgang

Die Weichenstellung für eine gute Ausstattung und Ausrüstung der Gemeindefeuerwehren sei vollbracht. Dennoch würden in den nächsten Jahren noch einige große zu bewältigende Aufgaben warten. Mit dem neu gegründeten Arbeitskreis Feuerwehr werde dies aber zum Erfolg führen.

Dank an Familien und Arbeitgeber für ihr Verständnis

Einen weiterer Dank spricht Stephan Weidnler allen Feuerwehrdienstleistenden aus: "Das ganze Jahr über haben Sie geübt, Fortbildungen besucht, sich in überregionalen Einheiten engagiert und Ihre Freizeit dafür geopfert." Die Einsatzzahlen seien gleichbleibend, deshalb sei es auch wichtig immer auf dem neuesten Stand zu sein. Aus diesem Grund haben auch wieder einige ehrenamtliche Feuerwehrler an Fortbildungen an den staatlichen Feuerwehrschulen teilgenommen. Einen Überblick über die Ausbildung und Fortbildungen wird die Feuerwehr Sankt Wolfgang nächstes Jahr in Quartalsberichten geben. 

Ein großer Dank gelte auch den Angehörigen der Kameraden: "Die Partner und Kinder unserer Feuerwehrdienstleistenden müssen oft auf ihre Lieben verzichten wenn ein plötzlicher Einsatz reinkommt. Auch das ist nicht immer leicht", sagt Stephan Weindler. "Nicht außen vor lassen wollen wir die Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern erlauben auch während der Arbeitszeit zu einem Einsatz zu fahren. Ohne diese Chefs hätten wir es schwer tagsüber genügend Einsatzkräfte zu stellen."

Was kommt auf die Feuerwehr im kommenden Jahr zu? 

"Im Jahr 2018 und in den folgenden Jahren werden wir uns neuen Herausforderungen und Aufgaben stellen. So wird die Bundesautobahn A94 bald fertig gestellt. Auch wenn es hierfür noch keine Planung über einen Einsatz der Feuerwehr Sankt Wolfgang gibt, ist dennoch auch im Gemeindegebiet mit einem zunehmenden Verkehrsaufkommen zu rechnen", wirft Weindler einen Blick in die Zukunft.

Ebenso werde den Wehrlern der Neubau oder Anbau des Gerätehauses nicht erspart bleiben. Die Anforderungen und Vorschriften seien im bestehenden Haus schlicht und ergreifend nicht mehr durchführbar. "Gemeinsam werden wir diese Herausforderungen schaffen", ist sich Weindler sicher. "Die Komandanten und die Vorstandschaft wünscht allen Bürgern der Gemeinde Sankt Wolfgang ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2018 mit hoffentlich weniger Einsätzen."

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr St. Wolfgang/mb

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Sankt Wolfgang (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser