Prüfung mit Hindernissen

Drei Einsätze und nebenbei noch das Leistungsabzeichen

+
Stolz auf das Geleistete: Benedikt Steinle, Bardia Dayani, Ingeborg Cedl, Wolfgang Hartinger (obere Reihe v.l.n.r ), Franz Ganslmaier, Jürgen Borkner, Uli Gaigl, Werner Axenböck, Wolfgang Rachl, Alexander Baumann, Michael Grieger, Tobias Reuchel, Ludwig Pointner, Dominik Lechner, Florian Axenböck (untere Reihe v.l.n.r ).

Sankt Wolfgang - Einen ereignisreichen Tag hat die Feuerwehr Sankt Wolfgang am vergangenen Freitag verzeichnet. Bereits um 7.42 Uhr rückten die Helfer zu einem First Responder Einsatz aus. Doch dies sollte am Tag der Leistungsprüfung noch nicht genug sein.

So mussten die Floriansjünger am frühen Nachmittag erneut los. Brandeinsatz in Dorfen hieß es diesmal für die Kameraden. Da dieser Einsatz zur Erleichterung aller alarmierten Kräfte doch nicht so schlimm war, wie gemeldet, konnten die Feuerwehrmänner- und Frauen nach einer Stunde wieder zum Gerätehaus zurückkehren.

Neuer Einsatz konnte Prüflinge nicht bremsen

Knapp drei Stunden später wurde dann unter der Leitung der Schiedsrichter Franz Ganslmaier, Werner Axenböck und Jürgen Borkner die Leistungsprüfung abgelegt. Die war noch nicht ganz abgeschlossen und schon wieder hieß es Einsatz für den First Responder Sankt Wolfgang. Kameraden aus dem Kreis der Zuschauer fuhren dann zum Einsatz,damit sich die Prüfungsteilnehmer weiter auf das Leistungsabzeichen konzentrieren konnten.

Eine erfolgreiche Prüfung wurde danach von den Schiedsrichtern bestätigt und somit konnten sie im Beisein von Bürgermeister Uli Gaigl ihre Auszeichnungen entgegennehmen.

Das Abzeichen erhielten:

Stufe 1: Tobias Reuschel 

Stufe 2: Wolfgang Hartinger, Ingeborg Cedl, Alexander Baumann, Bardia Dayani 

Stufe 3: Michael Grieger, Wolfgang Rachl 

Stufe 4: Benedikt Steinle 

Stufe 6: Dominik Lechner

Ein Besonderer Dank geht an die Ausbilder Ludwig Pointner, Peter Wimmer und Florian Axenböck.

Pressemitteilung Freiwillige Feuerwehr St. Wolfgang

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Sankt Wolfgang (Oberbayern)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser