Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tod von Michael schockt Heimatort

Oberndorf - Nach dem tödlichen Unfall von Michael G. am Samstag auf der B12 lag ein Schatten auf Fahnensegnung des DJK-Sportvereins Oberndorf. *Video vom Unglücksort* *Video von der Fahnenweihe*

Am Sonntag um 9 Uhr fand in Oberndorf in der Pfarrkirche St. Katharina der Gedenkgottesdienst mit Fahnensegnung für die noch druckfrische Fahne statt. Viele Anwesende gedachten ihrem Freund und Fußballkameraden Michael G., der am Samstag auf der B12 bei einem Unfall sein Leben verlor.

Pfarrer Heinz Prechtl sprach tröstende Worte und weihte die von Kindern und Jugendlichen gehaltene Fahne. Die Feier zur Fahnenweihe und Spiele der Fußballmannschaft wurden in Gedenken an ihren 22-jährigen Freund und Torwart abgesagt.

Rückblick: Es ist Samstagmorgen, 7.34 Uhr. Michael G. fährt auf der B 12 aus München in Richtung Mühldorf am Inn. Er ist nur noch wenige Meter von seinem Elternhaus entfernt, als er bei Haag plötzlich auf die Gegenfahrbahn gerät. Frontal prallt sein knallroter BMW mit einem entgegen kommenden silbernen Daimler-Benz aus Passau zusammen.

Der 55-jährige Fahrer und seine Beifahrerin werden verletzt. Michael G. wird in seinem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr muss ihn aus seinem völlig zerstörten Auto schneiden. Als die Notärzte ihn zum Hubschrauber bringen, eilt sein Vater aus dem nahegelegenen Ramsau an die Unfallstelle. Doch der Notarzt hat schlechte Nachrichten für ihn: Sein Sohn ist schwer verletzt. Und alle Hoffnung ist umsonst: Am Nachmittag stirbt der 22-jährige Student im Traunsteiner Krankenhaus.

Warum der junge Mann auf die Gegenfahrbahn geriet, ist unklar. Seit Samstag steht ganz Ramsau unter Schock. Michael G. war sehr beliebt. Als Torwart der Fußballmannschaft des SV Oberndorf sorgte er für Erfolge. Der Fußballfan ging gerne weg, liebte jede Sportart und hatte viele Freunde. Seit kurzem studierte er Bauingenieurwesen in München.

Trauer um Michael G.

 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj
 © aj

Lesen Sie dazu auch:

22-Jähriger nach Unfall verstorben

Rubriklistenbild: © aj

Kommentare