Skurrile Szenen in Haag i. OB

Unfallverursacherin (25) umarmt ihre Rosenheimer Unfallgegnerin - was dann passiert, damit rechnet keiner

Haag i. OB - Skurrile Szenen in Haag in Oberbayern: Nach einem Unfall umarmt eine 25-jährige Frau ihre Unfallgegnerin (62). Doch damit, was sie danach macht, hat die 62-Jährige wohl nicht gerechnet.

Pressemitteilung im Wortlaut:


Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es am Freitag mittags gegen 13 Uhr auf der Freibadstraße in Haag. Dort war eine 62-jährige Mercedes-Fahrerin aus dem Landkreis Rosenheim vom Freibad her kommend in Richtung Ortsmitte unterwegs, als ihr auf der bergauf führenden, schmalen Straße ein kleinerer, dunkler Pkw mit ausländischen Kennzeichen entgegenkam.

Autofahrerin kracht zweimal gegen Auto,...


Nachdem die beiden Fahrzeuge beim Aneinandervorbeifahren bereits leicht zusammengestoßen waren, hielt die Fahrerin des dunklen Pkw kurz an und dann rollte ihr Pkw zurück und stieß mit der linken Heckseite erneut gegen die Fahrerseite des Mercedes, wodurch an diesem nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 4000 Euro entstand.

...umarmt ihre Unfallgegnerin...

Die unbekannte, vermutlich nichtdeutsche, circa 25 Jahre alte Unfallverursacherin hielt dann wiederum kurz an, stieg aus und umarmte die Mercedesfahrerin, entschuldigte sich kurz und stieg dann wieder in ihren Pkw, um angeblich ein Stück vorwärts zu fahren, um für ein nachfolgendes Fahrzeug Platz zu machen.

...und fährt dann einfach davon

Sie blieb dann aber nicht mehr stehen, sondern gab Gas und fuhr in Richtung Ortsmitte weg, ohne sich weiter um den von ihr verursachten Schaden zu kümmern.

Vermutlich dürfte ihr Pkw von der Art eines Nissan Micra linksseitig deutlich sichtbar beschädigt sein. Wer Hinweise zur Person der Unfallverursacherin oder zum Verbleib ihres Fahrzeugs gegen kann, wird um Meldung bei der Haager Polizeidienststelle ersucht.

Pressemitteilung der Polizeistation Haag i. Oberbayern

Rubriklistenbild: © Symbolbild (Pixabay)

Kommentare