Vorsicht: Die Aquaplaning-Gefahr steigt!

+

Landkreis - Es regnet in Strömen - die Aquaplaning-Gefahr steigt. Aber wer richtig reagiert, kann die Gefahr mindern. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.

Es kommt überraschend, blitzschnell und ist gefährlichen für den Autofahrer als viele denken: Aquaplaning. Wenn die Räder die Bodenhaftung verlieren und das Lenkrad irgendwie nicht mehr auf den Fahrer hören will, ist höchste Vorsicht geboten.

Wie entsteht Aquaplaning?

Wenn die Haftung zwischen Straße und Rädern bei hoher Geschwindigkeit durch einen dünnen Wasserfilm plötzlich verloren geht, ist das Aquaplaning. Eine Art Glätte durch Wasser. Das Fahrzeug lässt sich nicht mehr kontrollieren, bremsen, beschleudigen und gegenlenken funktioniert nicht, der Wagen weicht von seiner Fahrbahn ab.

Was tun bei Aquaplaning? Reinklicken und sicherer fahren!

Was tun in der Aquaplaning-Falle?

Wo ist die Aquaplaning-Gefahr besonders hoch?

Zwar sind viele Straßen heutzutage so gebaut, dass überflüssiges Wasser leicht abfließen kann, aber dennoch gibt es immer wieder problematisch Stellen, die geradezu hervorragend für eine unfreiwillige Rutschpartie auf Wasser geeignet sind.

 - Unterführungen

 - Spurrillen

 - Sehr breite Straßen mit mehreren Spuren. Hier dauert es länger, bis das Wasser abfließen kann

 - In S-Kurven sammelt sich das Wasser gerne auf dem ebenen Part zwischen den beiden Kurven das Wasser

 - Straßen neben Berg- und Felshängen sind ebenfalls sehr gefährlich, weil sich da seitlich das Wasser den kürzesten ins Tal sucht

Gefährliche Straßen in der Region

Wir haben uns mit Fahrschulen aus den Landkreisen Mühldorf und Altötting unterhalten und sie gefragt, welche Straßen sie hier kennen, auf denen in Sachen Aquaplaning besondere Vorsicht geboten ist.

Besonders oft wurde im Lk Altötting die alte B20 von Burghausen nach Unterhademark. "Katastrophe, dort zu fahren", so ein Fahrlehrer. "Es muss nur ein bisschen regnen, und schon steht teilweise die ganze Fahrbahn unter Wasser." Bei einem Selbstversuch haben wir es dann am eigenen Leid erleben dürfen: Fährt man von Burghausen nach Unterhademark, verliert das Fahrzeug an mehreren Stellen - vor allem in Kurven - für mehrere Meter vollständig die Bodenhaftung. Hier sollte man bei Regen von vorneherein mit reduzierter Geschwindigkeit entlang fahren. Denn im Vorfeld sind die gefährlichen Stellen kaum zu erkennen.

Ein weiteres Aquaplaning-Problemkind nannte uns eine Fahrschule in Mühldorf. "Wenn man von Polling in Richtung Forsting auf der Bergham fährt, ist es dort schon problematisch. Viele Schlaglöcher. Aber richtig krass wird's dann, wenn man bei Polling nach links in Richtung Flohberg abbiegen will. Das ist der extremste Aquaplaning-Fall, der mir bekannt ist. Hier steht die Straße komplett unter Wasser. Wenn man nicht aufpasst und zu schnell einbiegt, ist man weg vom Fenster", so die Fahrschule.

Helfen Sie uns: Welche Strecken in der Innsalzach-Region sind Aquaplaning-Höllen?

Wir suchen problematische Strecken in der Region. Kommentieren Sie unter den Artikel oder besuchen Sie uns auf Facebook, wenn Sie in der Region auch schon mal so richtig in die Aquaplaning-Falle getappt sind! Wir freuen uns auf Ihren Input!

ds

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Haager Land

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser