Auswertung der Umfrage 

Weiterhin kein W-Lan oder Klimaanlagen in regionalen SOB-Verbindungen

Landkreis - Was stört die Kunden der Südostbayernbahn besonders und was kann für die Zufriedenheit praktisch unternommen werden? Zu diesen Fragen hat jetzt die Führungsetage der SOB Stellung genommen.

Das Thema W-Lan in den Zügen befände sich beispielsweise derzeit in einer Testphase, so das OVB in seiner Donnerstagsausgabe. Seit August 2016 ist ein Triebwagen (VT 628) im Netz unterwegs, der mit kostenlosem W-Lan ausgestattet ist. Dieser ist mit Fensteraufklebern sowie Stickern im Innenraum gekennzeichnet. Der Freistaat prüfe derzeit, ob und gegebenenfalls in welcher Form W-Lan in den Zügen in Bayern vorgeschrieben wird.

Zusätzlich ist jetzt laut dem OVB klar: Auf den Strecken Rosenheim-Mühldorf, Prien-Aschau und Wasserburg-Grafing wird es auch weiterhin keine Klimaanlage geben. Das hängt mit der Höchstgeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern auf den Strecken zusammen. Dafür seien in letzter Zeit unter anderem viele Polster und Kopfstützen erneuert und neue Monitore mit Fahrgastinformationssystemen in den Abteilen installiert worden.

Die Türstörungen treten der SOB zufolge meist unvermittelt und ohne erkennbares Muster auf. Es komme aber auch vor, dass verspätet ein- oder aussteigende Fahrgäste die zulaufende Tür mit Gewalt auf- oder zurück drücken. „Deshalb möchten wir auch an alle Fahrgäste plädieren, sorgsam mit den Türen umzugehen“, hieß es im OVB.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie unter ovb-online.de oder in Ihrer gedruckten OVB-Heimatzeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © aez

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser