Nur 1 bis 6 Grad

Der erste Schnee ist da!

  • schließen

Landkreis - Der Winter gibt laut DWD ein erstes Gastspiel in Bayern. In der Nacht auf Montag ist bereits der erste Schnee gefallen.

Sonntagabend erreicht der Regen die östlichen Landesteile und verstärkt sich an den Alpen. Am Abend kommt es vor allem im Alpenvorland und auf der Fränkischen Alb zu Windböen um 50 km/h aus westlichen Richtungen. Zudem sinkt die Schneefallgrenze ab, sodass in den Alpen anschließend bis Montagvormittag, oberhalb 800 Meter, 1-10 Zentimeter, oberhalb 1000 Meter 10-20 Zentimeter, in hochgelegenen Staulagen vereinzelt bis 40 Zentimeter Neuschnee zusammenkommen. 

Im Bayerischen Wald fallen ab der Nacht zum Montag oberhalb ca. 1000 Meter 1-5 Zentimeter. Stellenweise ist nachts und am Montagfrüh an den Alpen bereits oberhalb rund 600 Meter, im Bayerischen Wald oberhalb etwa 800 Meter mit Glätte durch etwas Neuschnee oder Schneematsch zu rechnen. 

Unterhalb 800 Meter kommt es zwischen Bodensee und westlichem Oberallgäu bis Montagvormittag innerhalb von ca. 20 Stunden zu Dauerregen um 30 Liter pro Quadratmeter. Weiter östlich sind nur vereinzelt Mengen bis 30 l/qm Regen zu erwarten. 

Service:

Unwetterwarnung des DWD

Die Tiefstwerte liegen zwischen 5 Grad an der unteren Donau und -1 Grad in höher gelegenen Alpentälern.

Vorhersage für Montag

Am Montag fällt zwischen Alpen und Bayerischem Wald noch längere Zeit Regen, oberhalb 700 bis 1000 Meter Schnee. Zum Abend hin schwächt sich der Niederschlag ab, es bleibt aber bedeckt. In Franken bleibt es meist trocken, Chancen auf Auflockerungen bestehen jedoch lediglich zwischen Spessart und Rhön. Der schwache bis mäßige Nordwind führt sehr kühle Luft heran, in der die Temperatur nicht mehr über 3 Grad an den Alpen und 9 Grad im westlichen Franken hinauskommt.

In der Nacht zum Dienstag klingen letzte schwache Regen- und Schneefälle an den Alpen ab und es fällt Sprühregen. Sonst verläuft die Nacht bei Tiefstwerten zwischen +4 und -1 Grad überwiegend stark bewölkt, in Unterfranken auch mal wolkig oder klar. Örtlich bildet sich Nebel. Vereinzelt kann überfrierende Nässe zu Glätte führen.

mh/DWD

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Barbara Gindl

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser