So ist die gesetzliche Regelung

An Heiligabend bleiben die Supermärkte im Landkreis zu

  • schließen

Landkreis Rosenheim - An Heiligabend noch einmal schnell die letzten Weihnachtsgeschenke zu kaufen wird 2017 schwierig. Da der 24. Dezember in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, bleiben die meisten Geschäfte deshalb geschlossen.

An Heiligabend haben alle Supermärkte in Stadt und Landkreis Rosenheim geschlossen, so Radio Charivari am Mittwoch. In Bayern dürfen Supermärkte an Heiligabend Lebensmittel anbieten, auch wenn dieser auf einen Sonntag fällt.

Ähnlich sieht es bei unseren Nachbarn in Kufstein aus. Auch hier bleiben die Supermärkte geschlossen. Nur in touristischen Gebieten wie Kitzbühel oder Innsbruck haben einige Supermärkte an Heiligabend geöffnet.

So ist der Ladenschluss an Heiligabend geregelt

Da der 24. Dezember in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, bleiben die meisten Geschäfte deshalb geschlossen. Das Ladenschlussgesetz sieht in §15 jedoch ein paar Ausnahmen vor: Abgesehen von Geschäften, die ohnehin sonntags geöffnet sein dürfen, wie Bäcker, Blumen- und Zeitungsläden, können an einem 24. Dezember, der auf einen Sonntag fällt auch Geschäfte öffnen, die überwiegend Lebensmittel verkaufen, wenn auch nur bis zu drei Stunden und bis längstens 14 Uhr. Diese Regelung gilt auch für Verkäufer von Weihnachtsbäumen. Jeder Ladenbetreiber kann also selbst entscheiden, ob er die Angestellten an Heiligabend ins Geschäft schickt oder nicht.

mh

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Oliver Berg/d

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser