Ärzte und Apotheker noch unsicher

Kiffen auf Rezept - Wann geht's los bei uns?

  • schließen

Landkreis - Ärzte und Apotheker haben noch keine klaren Vorgaben zur Handhabung von Cannabis auf Rezept, wie Radio Charivari berichtet.

Ärzte und Apotheker aus der Region sind im Moment verunsichert, wie sie mit Cannabis zu medizinischen Zwecken umgehen sollen. Die zuständigen Verbände und Kammern haben es bis jetzt versäumt, konkrete Vorgaben zu machen, wie Cannabis auf Rezept gehandhabt werden soll. Ein Apothekensprecher sagte Radio Charivari, dass es noch ein paar Wochen dauern wird, bis Klarheit herrsche.

Erst im Januar hatte der Bundestag die Freigabe von Cannabis auf Rezept beschlossen. In Deutschland besitzen momentan etwa 1.000 Personen die Erlaubnis, medizinisches Marijuana zu erwerben. Einer davon ist der Rosenheimer Karl Huber, der als erster Patient in Deutschland überhaupt Cannabis als Substitution für Alkohol erhält. 

Mehr zum Thema "Cannabis auf Rezept":

Karl Huber aus Rosenheim ist Patient und darf auf Grund seiner langjährigen Alkoholabhängigkeit medizinisches Cannabis konsumieren.


Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser