Staus und Unfälle: Viel los auf den Autobahnen am Samstag

Mehrfach-Crash auf A8 - Lkw fährt sich in Grünstreifen fest

+

Landkreis - Insbesondere am Samstag war auf den Autobahnen ein hohes Verkehrsaufkommen zu verzeichnen. Viele nutzten den schönen Vorfrühlingstag offenbar für einen Ausflug in die Berge. Auf der A8 Richtung Süden, zwischen dem Irschenberg und dem Inntaldreieck, geriet der Verkehrsfluss immer wieder ins Stocken.

Es ereigneten sich insgesamt vier Verkehrsunfälle, einer davon verlief mit Personenschaden.

Aktuelle Verkehrsmeldungen

So kam es gegen 08.30 Uhr auf der A8 Richtung Salzburg, kurz vor der Anschlussstelle Bad Aibling, zu einem Auffahrunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Der 33-jährige polnische Lenker eines Mercedes musste hier zunächst wegen stockenden Verkehrs bis zum Stillstand abbremsen. Zwei weitere nachfolgende Fahrer schafften dies mit ihren Autos ebenfalls. Drei dahinter fahrende Autofahrer erkannten die Situation jedoch zu spät und fuhren jeweils auf das vor ihnen fahrende Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden auch die drei Autos - welche vorne noch rechtzeitig zum Stillstand gekommen waren - aufeinander geschoben.

Bilder: A8-Unfall bei Bad Aibling am Samstag

Die 19-jährige Beifahrerin des zuletzt auffahrenden Audi wurde vom Rettungswagen leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Audi, ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Dillingen an der Donau, blieb unverletzt. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Au und Irschenberg mit mehreren Fahrzeugen eingesetzt. Da aus den Fahrzeugen Betriebsstoffe ausgetreten waren, musste die Fahrbahn von der Autobahnmeisterei, sowie von einem Spezialfahrzeug gereinigt werden. Dazu war es erforderlich, zeitweise zwei von drei Fahrstreifen zu sperren. Folglich kam es zu einem Stau, der bis zum Parkplatz Seehamer See zurück reichte. Gegen 10.45 Uhr konnte die Fahrbahn nach erfolgter Reinigung schließlich wieder freigegeben werden.

Rumäne fährt mit Lkw über Grünstreifen

Überhaupt keine gute Idee hatte am frühen Samstagnachmittag der 26-jährige rumänische Lenker eines Sattelzuges. Nachdem sich auf der A8 Richtung München zwischen den Anschlussstellen Frasdorf und Achenmühle ein Stau gebildet hatte, fuhr der Rumäne kurzerhand mit dem Sattelzug auf den Grünstreifen, um hier eine Ruhepause einzulegen. Dabei fuhr er sich im unbefestigten Untergrund fest. Aus diesem Grunde musste der Sattelzug von einem Abschleppdienst geborgen werden, was natürlich weitere Verkehrsbehinderungen zur Folge hatte. Es entstand Flurschaden, sowie ein leichter Schaden an der Sattelzugmaschine. Nach Zahlung eines Verwarnungsgeldes durfte der 26-jährige Lkw-Fahrer später seine Fahrt fortsetzen. Bei sämtlichen Verkehrsunfällen beläuft sich der Sachschaden auf rund 50.000 Euro.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser