So ungemütlich wird das Wetter in den kommenden Tagen

Wetterprognose: Nicht Autofahrer-freundlich!

  • schließen

Landkreis - Heute ziehen sich die Niederschläge mehr und mehr in den Südosten zurück. Etwas Schnee fällt nur noch in höheren Lagen des Berglands. In den kommenden Tagen wird es ziemlich ungemütlich.

In der Nacht zum Mittwoch lassen die Niederschläge, laut dem Deutschen Wetterdienst, vielfach nach. Nach Süden hin bildet sich dann jedoch gebietsweise Nebel mit Sichtweiten teils unter 150 Metern. Frost tritt örtlich im äußersten Süden auf, sodass es dort zu Glätte kommen kann. 

In den Landkreisen Rosenheim, Traunstein, Mühldorf, Altötting und Berchtesgadener Land versteckt sich die Sonne häufig hinter Wolken, teilweise ziehen dichte Schneewolken vor die Sonne. Gebietsweise regnet es, prognostiziert wetter.net. Dabei werden im Tagesverlauf maximal 4 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf bis zu -4 Grad ab. Der Wind weht nur schwach aus West.

Wetterbericht der nächsten Tage

Am Mittwoch versteckt sich die Sonne gelegentlich hinter Wolken. Am Nachmittag ist gebietsweise mit Nebel zu rechnen. Dabei werden im Tagesverlauf bis 3 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf bis zu -2 Grad ab. Der Wind weht nur leicht aus Nordwest.

Am Donnerstag wird es sonnig und relativ mild. In Rosenheim strahlt die Sonne vom wolkenlosen Himmel, und die Temperaturen klettern am Tage auf maximal 7 Grad. Am Nachmittag wird vereinzelt die Sonne von Wolken verschleiert. Nachts gehen die Werte dann auf bis zu -1 Grad zurück. Der Wind weht nur schwach aus südwestlichen Richtungen.

Am Freitagvormittag ist es verbreitet regnerisch. Am Nachmittag breiten sich Wolken mit Schnee und Regen aus, und die Temperaturen klettern am Tage auf maximal 4 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf -5 Grad. Der Wind weht nur schwach aus westlichen Richtungen.

Aktuell sind folgende Warnungen in Kraft:

SCHNEEFALL: Im Südosten oberhalb 600 bis 800 Metern noch Schneefall mit Neuschneemengen von einem bis fünf Zentimetern. In Staulagen auch etwas mehr Neuschnee.

NEBEL: Gebietsweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern.

Am Mittwoch treten im östlichen Bergland tagsüber einzelne STURMBÖEN bis 85 km/h aus West auf.

Lawinenlage in den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen

Es besteht im bayerischen Alpenraum, laut dem Lawinenwarndienst Bayern, oberhalb der Waldgrenze eine erhebliche Lawinengefahr. In tieferen Lagen ist die Lawinengefahr mäßig.

Gefahrenstellen, an denen Lawinen ausgelöst werden können, liegen oberhalb der Waldgrenze im kammnahen Steilgelände der Hangrichtungen Nordwest über Nord bis Südost sowie in triebschneeverfüllten Rinnen und Mulden. Hier ist ist bereits bei geringer Zusatzbelastung die Auslösung von Schneebrettlawinen möglich.

Aufgrund der zunehmenden Durchfeuchtung in tieferen Lagen und am Nachmittag auch bei Sonneneinstrahlung, sind an steilen Wiesenhängen oder aus lückigen Bergwäldern bei genügend Schneeauflage, kleine Nassschneelawinen möglich.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa/obs/CosmosDirekt

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser