Bizarres Tinder-Date und Unimog im Inn-Kanal

Das sind die meistgelesenen Artikel des Tages

Landkreis - Es war wieder einiges los am Mittwoch in unserer Region. Hier finden Sie unsere meistgelesenen Artikel des Tages.

  • Tinder-Date endet im Desaster, als Frau aufs Klo geht: Es ist eine Geschichte, die eigentlich ein Scherz sein müsste. Doch nicht nur die BBC berichtet darüber, auch die örtliche Feuerwehr bestätigt den Vorfall.
  • Unimog rutscht Hang hinunter und landet im Innkanal: Zu einem Unfall kam es am Mittwochnachmittag bei Töging. Ein Unimog ist samt Mähwerk und Anhänger in den Innkanal gerutscht. Verletzt wurde zum Glück niemand.
  • Details aus Sendung: Deshalb war Weidels Abgang geplant: AfD-Politikerin Alice Weidel sorgte am Dienstagabend in der ZDF-Sendung „Wie geht‘s, Deutschland?“ für einen Eklat. Die 38-Jährige verließ nach einer hitzigen Diskussion verärgert das Studio.
  • Krankenhaus: Dessous-Verkäuferin von Burka-Frau im Laden verprügelt: Weil im Schaufenster eines kleinen Modegeschäfts in Berlin-Neukölln Schilder wie „Scharia-Bikinis“ und Puppen mit Gewändern für die muslimische Frau standen, rastete ein Burka-Frau aus.
  • Whatsapp will zur Kasse bitten: Wer künftig zahlen muss: Bisher war der Messenger-Dienst WhatsApp kostenlos. Wie jetzt bekannt wurde, soll das verschicken von Nachrichten bald kostenpflichtig werden - aber nur in bestimmten Fällen.
  • Motorradfahrer stirbt auf A8 - Gaffer steigt aus und filmt alles!: Auf der A8 hat sich am Dienstag ein schrecklicher Unfall ereignet, bei dem ein Motorradfahrer noch an Ort und Stelle verstarb. Besonders schlimm: Ein Gaffer stieg extra aus und filmte den "Todeskampf".
  • Steuer-O-Mat: Welche Partei verspricht Ihnen persönlich mehr Netto?: Es gibt den berühmten Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für Politische Bildung und jetzt auch zusätzlich den "Steuer-O-Mat"!
  • Unfassbar! Menschenmenge hindert Rettungsdienst an Wiederbelebung: Eine Gruppe mit bis zu 60 Personen hat Rettungskräfte in Frankfurt daran gehindert, einen 19-Jährigen wiederzubeleben.
  • Prinzessinnenhaus in Ortsmitte verfällt weiter: Einer Frau aus den Vereinigten Arabischen Emiraten soll das Gebäude gehören. Die wollte das Haus einst für ihren Behinderten Sohn haben, heißt es, hat sich aber noch nie vor Ort blicken lassen.
  • Bootsflüchtlinge klagen - und bekommen 70 Millionen Dollar Entschädigung: Ein australischer Richter hat einer Rekordentschädigung von insgesamt 70 Millionen australischen Dollar (knapp 47 Millionen Euro) für eine Gruppe von 1900 Bootsflüchtlingen zugestimmt.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser