31 Personen im Fokus

Waffenbesitzer unter Reichsbürger-Verdacht: Anhörungen beendet

Rosenheim - Wie viele sogenannte Reichsbürger besitzen Waffen und geht von ihnen eine Gefahr aus? Dieser Frage widmen sich derzeit das Rosenheimer Landratsamt und das Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

Dazu wurden Überschneidungen bei Anträgen auf Staatsbürgerurkunden und legalem Waffenbesitz geprüft. Insgesamt 31 dieser Überschneidungen gibt es im Landkreis Rosenheim, die Betroffenen wurden inzwischen auch angehört. 

Diese Anhörungen wiederum wurden mit der Bitte um Stellungnahme an das Polizeipräsidium weitergereicht, wie Radio Charivari berichtet. Daran arbeitet die Polizei derzeit. Wenn alles abgeschlossen ist, geht der Bericht ans Innenministerium. Das hatte bayernweit die Prüfung veranlasst. Wie berichtet, wurde im Oktober ein Polizist bei einer Razzia von einem Reichsbürger erschossen.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Montage)

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser