Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Abseits von Corona war einiges los in der Region

Jahresrückblick 2021: Diese Themen bewegten die Menschen im Landkreis Rosenheim

Jahresrückblick 2021 Landkreis Rosenheim
+
Themen aus dem Landkreis Rosenheim (von links oben nach rechts unten): Großkarolinenfelder Netto-Filiale brennt bis auf die Grundmauern nieder, die Sanierung des Brückenbergs sorgt in Rosenheim für Beeinträchtigungen, „Treibholz-Sterne“ verbreiten weihnachtliche Stimmung am Wasserburger Inndamm, in Amerang leben Kängurus, im Hochsommer hagelt es faustgroße Hagelkörner und die Bad Endorfer Rettungshunde sind bei einer groß angelegten Vermisstensuche im Böhmerwald dabei.

Landkreis Rosenheim - Auch 2021 hatte uns die Pandemie fest im Griff - doch abseits von Corona gab es viele wichtige Themen, die die Menschen in der Region bewegten: Die interessantesten Storys und spannendsten Inhalte aus dem Raum Rosenheim haben wir in unserem Jahresrückblick festgehalten.

- JANUAR -

Schock für die Feuerwehr Attel-Reitmehring: Was mit einem relativ unspektakulären Einsatz nach einem Unfall auf schneebedeckter Straße in Reitmehring begann, endete in einer Tragödie: Kamerad Peter Riedel bricht während des Einsatzes zusammen und verstirbt kurze Zeit später im Krankenhaus. Bei dem 59-Jährigen war unerwartet eine Embolie aufgetreten. Seine beiden Söhne, ebenfalls Feuerwehrmänner, waren am Unfallort anwesend. Trauer und Anteilnahme rund um die Feuerwehrfamilie waren groß.

Peter Riedl.

Ebenfalls eine traurige Nachrichte erreicht Rosenheim Mitte Januar aus Las Vegas: Der weltbekannte Magier aus Rosenheim, Siegfried Fischbacher, ist in seinem Luxusanwesen „Little Bavaria“ in Las Vegas mit 81 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Zusammen mit seinem Partner waren „Siegfried & Roy“ das wohl berühmteste Zaubererduo der Welt. Der Magier wuchs im Rosenheimer Stadtteil Kastenau aus.

Die berühmten weißen Tiger waren die Attraktion der Vorführungen von Siegfried und Roy.

Ende des Monats kommt es buchstäblich über Nacht zu einem massiven Schneechaos mit zahlreichen Unfällen und Einsätzen in der Region: Die Einsatzkräfte sind mehrere Tage rund um die Uhr beschäftigt, den plötzlich hereinbrechenden Schneemassen gerecht zu werden.

Keine Pause für das Rosenheimer THW-Team.

Dauer-Thema Brenner-Nordzulauf: Bürger, Gemeinden, Vereine - sie alle konnten Ende 2020 ihre Stellungnahmen zu den fünf möglichen Trassen des Brenner-Nordzulaufs abgeben. 30.000 Eingaben kamen zusammen. Die Prüfergebnisse werden am 28. Januar von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger in Rosenheim vorgestellt. 

- FEBRUAR -

Der Brückenberg, eine wichtige Verkehrsader in Rosenheim, wird seit 8. Februar saniert - für insgesamt 2,5 Millionen Euro. Im Selbsttest hat sich sich rosenheim24.de zu Beginn der Arbeiten im abendlichen Berufsverkehr ein Bild von der Lage gemacht, wie sich die Verkehrssituation mit der Fahrbahnsperrung darstellt. Bis November ist der Brückenberg eine Großbaustelle.

Vollsperrung am Brückenberg

Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.  © Ziegler
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.  © Ziegler
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.  © Ziegler
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.  © Ziegler
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.  © Ziegler
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.  © Ziegler
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.
Erst am vergangenen Wochenende (6. bis 9. August) musste der Brückenberg erneut voll gesperrt werden.  © Ziegler

21 Monate herrschte Stillstand auf ihren Social-Media-Kanälen: Nun ist Fitnessbloggerin Sophia Thiel zurück. Nach fast zweijähriger Pause feiert die Rosenheimerin ihr Comeback - und erklärt ihre Auszeit im Video.

„Es gabat a Leich“ - das war der Spruch für Miriam Stockl alias Marisa Burger. In der beliebten ZDF-Fernsehserie „Rosenheim Cops“ durfte Stockl nicht fehlen. Nun aber gönnt sie sich eine Auszeit.

Frau Stockl (Marisa Burger, 47) versucht eine Zeitlang, ihren wohlverdienten Urlaub in Südfrankreich zu genießen.

Schockmoment für Fritz Wagner: Bei einem verheerenden Flammeninferno ist seine Alte Mühle in Kolbermoor abgebrannt. Sachschaden: rund 100.000 Euro. Während er den Wiederaufbau plant, ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Das 20 Jahre alte kuriose Bauwerk galt als Wahrzeichen in der Stadt.

Mühle in Vollbrand geraten - Bilder vom Einsatz in Kolbermoor

Bild vom Einsatz in Kolbermoor
Mühle in Vollbrand geraten - Bilder vom Einsatz in Kolbermoor © jre
Bild vom Einsatz in Kolbermoor
Mühle in Vollbrand geraten - Bilder vom Einsatz in Kolbermoor © jre
Bild vom Einsatz in Kolbermoor
Mühle in Vollbrand geraten - Bilder vom Einsatz in Kolbermoor © jre
Bild vom Einsatz in Kolbermoor
Mühle in Vollbrand geraten - Bilder vom Einsatz in Kolbermoor © jre
Bild vom Einsatz in Kolbermoor
Mühle in Vollbrand geraten - Bilder vom Einsatz in Kolbermoor © jre
Bild vom Einsatz in Kolbermoor
Mühle in Vollbrand geraten - Bilder vom Einsatz in Kolbermoor © jre
Bild vom Einsatz in Kolbermoor
Mühle in Vollbrand geraten - Bilder vom Einsatz in Kolbermoor © jre
Bild vom Einsatz in Kolbermoor
Mühle in Vollbrand geraten - Bilder vom Einsatz in Kolbermoor © jre

- MÄRZ -

Rätsel um Real-Filiale in Rosenheim: Die Gerüchteküche, dass Kaufland Real übernehmen könnte, brodelt in der Stadt gewaltig.

Ein Stück Urlaubsgefühl mitten im Bayerischen Meer: Auf der Fraueninsel steht eine Immobilie aus dem Jahr 1900 für drei Millionen Euro zum Verkauf. rosenheim24.de hat mit dem Immobilienmakler über die „Perle“ auf Frauenwörth gesprochen.

Das Fischerhaus auf der Fraueninsel steht zum Verkauf.

Eine Ära geht zu Ende: Georg Wagner macht nach 32 Jahren Schluss mit dem Kiosk in der Badebucht von Baierbach am Simssee. Für viele Menschen in der Region war er eine Institution. Nun müssen sich die Badegäste an einen neuen Betreiber gewöhnen.

Übergibt den Kiosk am Baierbacher Strandbad in neue Hände: Georg Wagner (links) hört nach 32 Jahren auf. Ab sofort steht Tom Ottitsch, Inhaber der Rosenheimer Tatis Bar, hinter dem Tresen des Kiosks am Simssee.

- APRIL -

Illegale Treffen von Auto-Posern im Herto-Park verärgern Anwohner. Gerade an den Wochenenden versammelten sich regelmäßig zahlreiche Poser auf dem Parkplatz in Kolbermoor - die Polizei scheint machtlos.

Auch am Wochenende versammelten sich wieder zahlreiche Poser auf dem Parkplatz des Herto-Parks.

Mit einer „Lärmwelle“ protestieren Bürgerinitiativen aus dem gesamten Landkreis gegen die Vorzugstrasse des Brenner-Nordzulaufs. Tausende folgen dem Aufruf, sich dem laustarken Protest anzuschließen.

Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021

Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021 ©  Gerlach
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021 ©  Gerlach
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021 ©  Gerlach
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021 ©  Gerlach
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021 ©  Gerlach
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021 ©  Gerlach
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021 ©  Gerlach
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021
Protest gegen den Brenner-Nordzulauf in Ostermünchen am 24. April 2021 ©  Gerlach

Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021

Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021
Demo gegen Brenner-Nordzulauf in Lauterbach am 24. April 2021 © jre

Josef Flötzinger hat ein Faible für außergewöhnliche Haustiere: Der Ameranger lebt mit 27 Kängurus zusammen.

Josef Flötzinger aus Amerang und seine Kängurus.

Wallaby und Grauer Riese: Diese Kängurus hüpfen in Amerang

Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb
Kängurus im Chiemgau
Wallabys und Östliche Graue Riesenkängurus leben bei Josef Flötzinger in Amerang.  © mb

Sonderbarer Fund am Wasserburger Inndamm: Bei einem Spaziergang bei Niedrigwasser ist einer Wasserburgerin ein besonderes Exemplar ins Auge gestochen: „Wazi“, der versteinerte Wasserburger Zipfel, hat einen Ehrenplatz erhalten.

Ein Spaziergang am Inn scheint sich immer zu lohnen: Eine Wasserburgerin fand dieses kuriose Fundstück in Penis-Form auf Höhe des Altstadt-Sportplatzes am Innufer.

- MAI -

Freinachts-Scherz: Witzbolde tauschen in der Nacht zum 1. Mai die Ortsschilder von Tuntenhausen und Vaterstetten aus.

Ortsschild Vaterstetten in Tuntenhausen

Auf einer Fläche von insgesamt 12.300 Quadratmetern entsteht die neue Rotter Grund- und Mittelschule samt Hort - für gut 18,5 Millionen Euro. Der Neubau mitten in Rott am Inn weckt Neugierde und lockt Bürger aus Nah und Fern.

Einer Pullacher Hausbesitzerin rutscht das Herz in die Hose, als ihr telefonisch mitgeteilt wird, dass ein Baukran in ihren Garten gestürzt ist.

Der Kran sackte ab und knallte direkt in den Garten.

Dramatische Szenen in Pang: Ein entlaufener Stier verletzte am Samstag einen 71-jährigen Rosenheimer schwer. Kurze Zeit später erschießt ein Jäger das Tier, als es gerade auf dem Weg in Richtung Autobahn A8 ist.

- JUNI -

Der wohl bekannteste Ehrenamtliche Wasserburgs wird 75: Saubermann Heinz lässt sich feiern - ganz auf seine eigene individuelle Art. Als Ehrengast hält der Wasserburger Kabarettist Michal Altinger eine Festrede.

Ehrengast zum 75. Geburtstag: Heinz freute sich über den Auftritt von Kabarettist Michael Altinger, der die Festrede hielt.

Paukenschlag bei der Urteilssprechung im „Samerberg-Prozess“ um den tödlichen Unfall in der Miesbacher Straße, bei dem zwei Mädchen 2016 ihr Leben verloren: Der Angeklagte wurde freigesprochen.

Das Landgericht Traunstein hat einen 28-jährigen Riederinger vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen.

Es war ein Flammeninferno, dessen Ausmaß noch weiter über die Gemeindegrenze von Großkarolinenfeld zu erkennen war: An einem heißen Sommerabend Ende Juni 2021 soll ein 30-jähriger Mann aus Großkarolinenfeld das Gebäude des Nettos angezündet haben. Noch in der Nacht sowie am Tag nach der Katastrophe war die abgefackelte Netto-Filiale Gesprächsthema Nummer eins in der 7300-Seelen-Gemeinde. 170 Mann kämpften gegen die Flammen. Der mutmaßliche Täter wird im Oktober vor dem Landgericht Traunstein wegen Brandstiftung verurteilt.

Supermarkt in Großkarolinenfeld geht in Flammen auf

Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre
Brand eines Supermarktes am 25. Juni.
Brand eines Supermarktes am 25. Juni. © jre

Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni

Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni .
Der Tag nach dem Brand des Supermarktes in Großkarolinenfeld am 25. Juni . © mb

Monatelange Suche nimmt glückliches Ende: Die „Lucky Horse Ranch“ aus Stephanskirchen hat endlich eine neue Heimat gefunden. Im neuen Domizil in Weiching in der Gemeinde Tuntenhausen findet die Familie rund um Lisa und Koni Gradl inklusive 15 Pferden, zwei Hunden und einem Kater genug Platz für alle.

Koni und Lisa Gradl betreiben die „Lucky Horse Ranch“ in Stephanskirchen. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände suchen sie nun zunehmend verzweifelt nach einer neuen Heimat für ihre 15 Tiere und sich selbst.

- JULI -

Was Ende Juni begann, setzte sich mehrere Wochen lang bis in den August fort: Der Monat Juli ist gezeichnet von immensen Unwettern. Hagelschauer, Stürme, überflutete Straßen, Felder, Wiesen sowie abgedeckte Häuser. Auch der Raum Rosenheim ist massiv betroffen von den Ausmaßen der Stürme, die eine Schneise der Verwüstung in der Region hinterlassen: So fallen in Albaching handballgroße Hagelkörner vom Himmel und in Halfing droht gar der Kirchturm einzustürzen.

Extremer Hagelschauer in Albaching

Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching
Bis zu 5 Zentimetergroße Hagelkörner treffen Albaching  © gbf

Bild der Zerstörung vor Ort: Schwere Unwetterschäden in Halfing

Unwetter in Halfing
Das Unwetter hat in Halfing ein Bild der Zerstörung hinterlassen. © hs
Unwetter in Halfing
Das Unwetter hat in Halfing ein Bild der Zerstörung hinterlassen. © hs
Unwetter in Halfing
Das Unwetter hat in Halfing ein Bild der Zerstörung hinterlassen. © hs
Unwetter in Halfing
Das Unwetter hat in Halfing ein Bild der Zerstörung hinterlassen. © hs
Unwetter in Halfing
Das Unwetter hat in Halfing ein Bild der Zerstörung hinterlassen. © hs

Weitere Bilder aus Unwetter-Schwerpunkt Halfing

Hagel auf den Straßen von Halfing
Hagel auf den Straßen von Halfing © gbf
Folgen des Unwetters in Halfing
Folgen des Unwetters in Halfing © gbf
Folgen des Unwetters in Halfing
Folgen des Unwetters in Halfing © gbf
Folgen des Unwetters in Halfing
Folgen des Unwetters in Halfing © hs
Folgen des Unwetters in Halfing
Folgen des Unwetters in Halfing © hs
Folgen des Unwetters in Halfing
Folgen des Unwetters in Halfing © hs
Folgen des Unwetters in Halfing
Folgen des Unwetters in Halfing © hs

Starkregen, Sturmböen, riesige Hagelkörner: Die spektakulärsten Unwetter-Bilder unserer User

Hagelbrocken in Weißbach an der Alpenstrasse.
20210623_204340.jpg ©  Regina Scheitzeneder
Hagelbrocken in Weißbach an der Alpenstrasse.
Hagelbrocken in Weißbach an der Alpenstrasse. ©  Regina Scheitzeneder
Hagelbrocken in Weißbach an der Alpenstrasse.
20210623_203703.jpg ©  Regina Scheitzeneder
Unwetter über Inzell
Ein weiteres Hagelkorn aus Inzell © Petra Nikolaus
Unwetter über Inzell
Das Unwetter in Inzell. © Alexandra Mühlberger
Alexandra Mühlberger aus Inzell hat uns dieses große Hagelkorn zugesendet.
Alexandra Mühlberger aus Inzell hat uns dieses große Hagelkorn zugesendet. © Alexandra Mühlberger
Unwetter über Teisendorf
Dieses Exemplar aus Teisendorf war gut und gerne 9 Zentimeter lang. © Monika Heigermoser
Unwetter über Freilassing
Bedrohlich türmen sich die Gewitterwolken über Freilassing auf, wie dieses Bild von Userin Suzi aus Freilassing beweist.  © Privat
Hagel aus Inzell
Riesige Hagelkörner gingen in der Region nieder. Hier ein Foto von Nadja aus Inzell. © Privat
Bild aus Inzell
Ebenfalls in Inzell wurden die Bilder von User Dennis aufgenommen. © Privat
Bild aus Inzell
Die Hagelkörner erreichten überdurchschnittliche Größen. Das Bild wurde ebenfalls von User Dennis angefertigt. © Privat
Bild aus Inzell
User Dennis nimmt an einem Hagel“korn“ maß. Es misst sieben Zentimeter. © Privat
Hagel in Schönram
Hagelkörner in Schönram, zugesendet von Userin Michaela © Privat
Bild aus Schönram
Ebenfalls aus Schönram stammt dieses Foto von User Markus.  © Privat
Bild aus Eichham
Diese Hagel“brocken“ gingen in Teisendorf nieder. Aufgenommen wurde das Bild in Eichham von Userin Sylvia.  © Privat
Bild aus Teisendorf
Unfassbare 10 Zentimeter messen diese Hagelkörner, welche in Teisendorf auf den Boden prasselten. Userin Kathi verweist auf die bizarren Formen. © Privat
Bild aus Kiefersfelden
Diese beeindruckenden Aufnahmen schickt uns User Patrick aus Kiefersfelden. © Privat
Bild aus Bad Reichenhall
Ein Bild vom Gewitterende, zugesendet von Userin Susanne aus Bad Reichenhall. © Privat
Bild aus Laufen
Drei bis vier Zentimeter messen die Hagelkörner, die in Laufen auf die Erde fielen, wie das Bild von User Andreas beweist.  © Privat
Unwetter in Marquartstein
Bilder der Unwetter-Wolkenformationen aus Marquartstein schickt uns Userin Steffi.  © Privat
Bild aus Waging am See
Beeindruckende Aufnahmen der Gewitterwolken in Waging am See. „Gott sei Dank wurden wir verschont“, schreibt User Robert zum Bild.  © Privat

Im Landkreis steht ein echtes Wildpferd aus den USA: Die 17-jährige Influencerin Lea hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Innerhalb weniger Wochen möchte sie Mustang „Musti“ zähmen und sein Vetrauen gewinnen. Voraussetzung ist die Teilnahme am „Mustang Makover Germany“.

- AUGUST -

Steile Karriere für Aric Burton: Das Rosenheimer Football-Talent wechselt mal eben flugs von bayerischen Heufeld in die USA. Der 18-jährige Schüler aus dem Landkreis Rosenheim hat das fast Unmögliche geschafft und er spielt ab kommender Saison College-Football an der University of West Virginia.

Aric Burton spielt jetzt für die West Virginia Mountaineers.

Großalarm in Au bei Bad Feilnbach: Die Wehren werden zum Brand eines Bauernhofs gerufen. Im Feuerinferno sterben vier Kälber, eine verletzte Kuh muss von einem Polizisten erschossen werden. Personen werden keine verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Brand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach

Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach
Großbrand auf Bauernhof in Au bei Bad Feilnbach. © Reisner

Entsetzen in der Innstadt: Kater „Bärchen“ aus der Altstadt, der sich gerne beim Gassigehen anhängt, wurde mit Lack besprüht und eine Herzform ins Fell rasiert. Eine perfide Art der Tierquälerei? Die Polizei kann aufklären: Es handelt sich um das Vorgehen des Tierschutzvereins Rosenheim, die wilde Kater kontrollieren und im Fall der Fälle kastrieren, um so herrenlosen Katzenbabies einen schlimmen Tod in der Wildnis zu ersparen. „Bärchen“ scheint in eine Falle des Vereins getappt zu sein, wurde überprüft, weil er weder gechipt noch registriert ist, dann aber wieder freigelassen und entsprechend gekennzeichnet, weil er bereits kastriert ist.

Wer hat „Bärchen“ ein Herz in den Schwanz rasiert und mit Lack besprüht?

Chaos rund um Rott am Inn: Von Juli bis Oktober erfolgt auf der B15 eine Vollsperrung - Verkehrschaos inklusive: Lkw, Autos und sogar Wohnwagen lassen sich immer wieder hinter den Absperrungen auf der Bundesstraße beobachten. Sie ignorieren Umleitungshinweise, versuchen ihre Grenzen auf alternativen „Schleichwegerl“ auszuloten - was nicht selten in abenteuerlichen Wende-Aktionen endet.

- SEPTEMBER -

Der September steht ganz im Zeichen der Bundestagswahl: Auch im Wahlkreis Rosenheim werden die Ergebnisse mit Spannung erwartet. Fazit: Die CSU muss Federn lassen, während SPD und Grüne zulegen. Dennoch geht die heimische Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig (CSU) als Siegerin aus der Wahl im Kreis Rosenheim.

Das sind die Erst- und Zweitstimmenergebnisse im Wahlkreis Rosenheim mit Vergleichszahlen sowie Gewinnen und Verlusten in Bezug auf 2017. Nur Daniela Ludwig, Michael Linnerer, Ludwig Maier und Gerald Strickner traten bereits 2017 an, für die anderen Bewerber war es die erste Kandidatur.

Selten liegen Freud und Leid so nah beieinander wie am 17. September im Rofa-Stadion in Rosenheim: Auf der einen Seite war dort die Fan-Rückkehr nach über 558 Tagen Corona-Zwangspause, auf der anderen die Trauer um zwei Menschen, die viel zu früh von uns gehen mussten. Die komplette Starbulls-Familie trauert um Hans Neese und Romeo Krüger. Der Oberaudorfer Hans Neese ist im Alter von 73 Jahren verstorben, war im fortgeschrittenen Alter mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert. Der 18-jährige langjährige Jugendspieler Romeo Krüger verlor Ende August den schweren Kampf abseits des Eises gegen seine wiederkehrende Krebserkrankung.

- OKTOBER -

Große Sorge um Julia: Die Achtjährige ist beim Spielen im Böhmerwald verloren gegangen - eine groß angelegte Suchaktion folgt. Mittendrin: Sabine Kriechbaumer mit ihren Rettungshunden Amy (rechts) und Toby aus Bad Endorf. Gegenüber rosenheim24.de schildert sie die Vermisstensuche, die glücklicherweise in ein Happy End mündet.

Sabine Kriechbaumer mit ihren Rettungshunden Amy (rechts) und Toby. Sie halfen bei der Großsuche nach der vermissten Julia im Böhmerwald.

Frühmorgendliche Aufregung in Rosenheim: Die Rede ist von „mehreren Schüsse“, „Explosionen“ und sogar einem „Feuerball“ - was ist los im Alpenweg? Die Polizei hat eine harmlose Erklärung: Das traditionelle „Wachschießen“ eines Bräutigams zur bevorstehenden Hochzeit hat wohl der ein oder andere Nachbar fehlinterpretiert.

Das Volksbegehren „Landtag abberufen“ sorgt für Wirbel und gespaltene Meinungen in Bayern - auch in den heimischen Städten.

- NOVEMBER -

Das Hab und Gut ein Raub der Flammen - und das bereits zum zweiten Mal: Eine Irschenberger Familie muss innerhalb von vier Monaten zwei Großbrände verkraften. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 1,5 Millionen Euro. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung gibt es nicht.

Auf rund 1,5 Millionen Euro schätzt die Polizei den Schaden eines Großbrandes bei Irschenberg.

Die Terrasse verwaist, Stühle und Tische weggeräumt, Fenster und Türen verschlossen: Seit dem Frühjahr 2020 ruht der gesamte Betrieb des Inselwirts. Gibt es Hoffnung für das Wirtshaus auf der Fraueninsel? Der Wirt lässt die Frage offen, schließt aber auch eine Wiedereröffnung nicht aus.

Das Hotel und Restaurant Inselwirt auf der Fraueninsel ist seit dem Frühjahr 2020 geschlossen.

Vom Altbau am Kaspar-Aiblinger-Platz in den Neubau am Kreisel in der Burgau: Im Frühjahr 2022 steht der Wasserburger Polizeiinspektion ein Umzug bevor. Dabei sind im März bereits die ersten eingezogen: Mannshohe Häkelfiguren zierten die Baugitter in der Burgau. Im April hat sich wasserburg24.de bereits ein Bild von den fortschreitenden Bauarbeiten gemacht. Nun ist der Neubau fast bezugsfertig. Die Wasserburger Polizei schaut mit einem lachendem und weinendem Auge auf den Ortswechsel innerhalb der Innstadt.

- DEZEMBER -

Blockabfertigung vor der Haustür: Anwohner im Rosenheimer Süden haben die Nase voll. Neben dem kilometerlangen Stau und der erhöhten Unfallgefahr auf der Autobahn sind auch die überlasteten Umfahrungsstrecken für viele ein Ärgernis. Neben Klaus Storch aus Rosenheim macht auch Bernd Pusch aus Pang seinem Ärger Luft.

Ihm ist eigentlich nicht zum Lachen zumute: Klaus Storch aus Rosenheim kritisiert die Blockabfertigung.

Akkurat drapierte Zacken, ein Durchmesser von mehreren Metern, vereinzelt von Schneekristallen überzuckert und auf weichem Sand gebettet: Sie fallen bei einem Spaziergang am Inn in Wasserburg sofort auf und passen so gut zur besinnlichen Adventszeit. wasserburg24.de hat die jungen Künstler der angrenzenden Realschule als Urheber der „Treibholz-Sterne“ entlarvt.

Diese Sterne aus Treibholz sind derzeit am Inndamm in Wasserburg zu bewundern.

Nachdem es nach der jüngsten Rodung entlang der B304 Ende 2020 wieder ruhiger geworden ist um das Areal der geplanten DK1-Deponie Odelsham auf dem Gemeindegebiet von Babensham, nimmt die Debatte nun erneut Fahrt auf: So steuert die Gemeinde wohl unaufhaltsam auf einen Bürgerentscheid im kommenden Jahr zu, den die Bürgerinitiative Wasserburger Land angestoßen hat.

mb

Kommentare