Diese Woche wird gebadet und gegrillt!

+

Landkreis - Auch wenn wir es heute noch gar nicht glauben können: In der kommenden Woche erwartet uns Wetter wie im Hochsommer! Zeit für Badenachmittage und Grillabende.

Letzte Woche mussten wir noch frieren. In den frühen Morgenstunden gab es stellenweise Bodenfrost, tagsüber fiel immer wieder Regen. Den Regen gibt es auch heute noch für die Osthälfte. Doch dank einer scharfen Wettergrenze gibt es dagegen heute im Westen und Norden wieder viel Sonnenschein.

Ab Morgen wird es dann überall freundlicher und die Temperaturen machen einen extremen Sprung nach oben. Wie Phönix aus der Asche meldet sich schon im Mai der Hochsommer.

“Am Dienstag erwarten wir den aktuellen Berechnungen zufolge nun schon den ersten Hitzetag des Jahres. Stellenweise können bis zu 30 Grad erreicht werden, am Mittwoch sind dann Höchstwerte bis 32 Grad möglich. Den Höhepunkt erwarten wir dann aber am Donnerstag. Dann sind lokal sogar bis zu 34 Grad im Schatten drin. Das sind Temperaturen wie im Hochsommer, also normal erst Ende Juli, Anfang August. Hier werden sicherlich einige Temperaturrekorde der letzten Jahrzehnte fallen” erklärt Diplom-Meteorologen Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

VIELE FREIBÄDER ERÖFFNEN BADESAISON

Die erste Mini-Hitzewelle des Jahres kommt genau richtig für alle Freibäder, denn die haben just in diesen Tagen ihre Pforten geöffnet und dürfen sich nun sicherlich über einen großen Ansturm freuen. Die Wetterlage ist aber nicht nur ideal zum Baden. Auch für allerlei Ausflüge oder zum Grillen ist das hochsommerliche Wetter natürlich perfekt. Allergiker dürften dem sommerlich-warmen Wetter allerdings kaum etwas abgewinnen, denn die Pollenbelastung wird in dem kommenden Tagen rasant zunehmen.

KEIN ENDE DER HOCHSOMMERLICHEN WÄRME IN SICHT

Auch wenn es nach den Spitzenwerten bis 34 Grad wieder etwas kühler wird, so ist bis Anfang Juni kein Ende der überdurchschnittlich hohen Temperaturen in Sicht. Es bleibt weiterhin für die Jahreszeit viel zu warm. Damit steht die Wetterlage in einem krassen Gegensatz zum letzten Jahr. Damals gab es Ende Mai und Anfang Juni heftige Regenfälle und Höchstwerte, die teilweise nur im einstelligen Bereich lagen. Anfang Juni 2013 führt der starke Regen sogar zu einem Jahrhunderthochwasser.

Zum Vergleich: Am kommenden Donnerstag vor einem Jahr (22. Mai 2013) lagen die Höchstwerte in Deutschland zwischen 7 und 17 Grad. Dieses Jahr erwarten wir am 22. Mai Temperaturen zwischen 25 und 34 Grad.

Aber aufgepasst: Besonders in der zweiten Wochenhälfte kommen heftige Gewitter dazu. Dabei kann es stellenweise Starkregen, Hagel und Sturmböen geben.

So geht es in den kommenden Tagen im Detail weiter: 

Montag: 18 bis 25 Grad, vielfach freundliches Wetter, nur selten kurze Schauer oder Gewitter

Dienstag: 22 bis 30 Grad, viel Sonnenschein, erst zum Nachmittag aus Westen einzelne Gewitter möglich

Mittwoch: 25 bis 32 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel und dabei weitgehend trocken

Donnerstag: 25 bis 34 Grad, die Sonne knallt zunächst vom Himmel und heizt ein, nachmittags dann aus Westen teils heftige Gewitter- Unwettergefahr!

Freitag: 21 bis 27 Grad, anfangs noch Schauer, später freundlicher und weitgehend trocken

Samstag: 23 bis 30 Grad, mehr Sonne als Wolken, nachmittags im Südwesten einzelne Gewitter möglich

Sonntag: 22 bis 30 Grad, im Süden brodelt es und es bilden sich rasch teils heftige Gewitter, sonst viel Sonne und meist trocken

Quelle:

www.wetter.net

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser