Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

1000 Euro bescheren Feiertage „auf freiem Fuß“

Rosenheim – Kurz vor Heiligabend hat sich ein Rumäne mit 1000 Euro ein Weihnachten in Freiheit beschert.

Die Überprüfung seiner Personalien ergab, dass der Mann wegen fahrlässiger Körperverletzung von der Staatsanwaltschaft Duisburg bereits seit Anfang 2008 gesucht wurde. Da er die im Haftbefehl festgesetzten 1000 Euro bei der Rosenheimer Bundespolizei bezahlen konnte, blieben ihm 50 Tage hinter Gittern erspart.

Um die geforderte Summe erleichtert, durfte er seine Fahrt fortsetzen und die Feiertage „auf freiem Fuß“ verbringen.

Pressemittelung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare