13-Jähriger bei Unfall schwerst verletzt

Lohkirchen - Bei einem Unfall am Freitagabend wurde ein 13-Jähriger schwerst verletzt. Drei weitere Familienmitglieder wurden schwer-, der Unfallverursacher leicht verletzt.

Am Freitag gegen 19.55 Uhr fuhr ein 43-jähriger Augenoptiker aus Mühldorf mit seinem Opel GT auf der Kreisstraße MÜ 39 von Lohkirchen in Richtung Mühldorf. Auf Höhe Grub geriet er wegen überhöhter Geschwindigkeit in der lang gezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Pkw Honda Civic einer Oberbergkirchner Familie.

Lesen Sie auch:

Artikel mit Fotos und Video

Der Opel GT wurde dabei nach links in den Graben geschleudert, der Honda blieb nach einer 90-Graddrehung mittig auf der Fahrbahn stehen. Der Unfallverursacher, der nicht alkoholisiert war, verletzte sich dabei nur leicht. Die vier Familienmitglieder im Honda wurden allerdings alle schwer verletzt.

Die beiden Fahrer wurden vom BRK ins Krankenhaus Mühldorf verbracht, die 42-jährige Beifahrerin und ihre sechs und 13 Jahre alten Kinder ins Krankenhaus Altötting. Der 13-jährige Sohn musste wegen schwersten Verletzungen sogar auf die Intensivstation. Bei einem späteren Anruf kam zumindest die positive Nachricht, dass er außer Lebensgefahr wäre.

An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro beim Opel GT und 10.000 Euro beim Honda. An die Unfallstelle wurde auch ein Gutachter beordert.

Pressebericht Polizeiinspektion Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser