Mit 130 km/h durch Riedering

Riedering - Mit 130 km/h, das ist mehr als doppelt so schnell wie erlaubt, war ein Autofahrer am Freitagvormittag durch Riedering unterwegs: 

Beamte der Rosenheimer Polizei führten im Gemeindebereich von Riedering eine Geschwindigkeitskontrolle mit einem Lasermessgerät durch. Schon von weiter Entfernung hörten die Beamten das Geräusch eines hochdrehenden Motors.

Ein BMW X5 -M-, der mit einer Motorleistung von knapp 600 PS und einer Geschwindigkeit von 275 km/h durch die Herstellerfirma angegeben ist, konnte kurz darauf gesichtet werden. Auch ohne die Lasermessung konnten die Beamten feststellen, dass der BMW viel zu schnell unterwegs war. Die Messung bestätigte die Vermutung.

Der BMW wurde mit rund 130 km/h gemessen, statt der dort erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Den 52-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Rosenheim erwartet nun neben der Geldbuße und Punkten in Flensburg ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Pressebericht Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser