Teenager wehrt Gewaltangriff ab

Bad Aibling - Mithilfe von Judokünsten konnte am Montagabend ein Teenager (14) einen Überfall abwehren. Der Täter entkam ohne Beute.

Am 10. September, um 21:30, Uhr wurde ein 14-Jähriger in der Flurstraße auf Höhe der Karolinenstraße in Kolbermoor von zwei Jugendlichen mit seinem Fahrrad angehalten. Einer der beiden bislang unbekannten Jugendlichen forderte von dem 14- jährigen Kolbermoorer Geld. Als dieser die Herausgabe verweigerte, holte er zum Faustschlag aus. Diesen konnte der 14-Jährige jedoch mit seinen Judokünsten abwehren und den Angreifer zu Boden bringen. Anschließend konnte der Überfallene sich in Sicherheit bringen.

Es entstand kein Beuteschaden. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenbesatzungen sowie dem Polizeihundeführer erbrachte keinen Erfolg.

Täterbeschreibung: ca. 175 cm groß, ca. 16 Jahre alt, kräftige Statur, südländisches bzw. orientalisches Aussehen, kurze schwarze Haare, dunkel gekleidet.

Die Polizei Bad Aibling hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall abgeben können, werden gebeten sich bei der Polizei Bad Aibling unter 08061 / 90730 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser