+++ Eilmeldung +++

Bei Einfahrt in Bahnhof

Dutzende Verletzte bei S-Bahn-Unfall in Barcelona

Dutzende Verletzte bei S-Bahn-Unfall in Barcelona

1,58 Promille enden im Schlamm

Bad Aibling - Nach einer Verfolgungsjagd mit der Polizei steuerte ein 44-Jähriger seinen Wagen geradewegs in den Schlamm.

Am Sonntag den 25.07. gegen 21.50 Uhr, wollte eine Streife der Polizeiinspektion Fahndung einen 44-jährigen Kolbermoorer der mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2078 fuhr, kontrollieren. Nachdem der Fahrer die Anhaltesignale der Polizei missachtete, bog er von der Staatsstraße in die Birkenallee ab, beschleunigte und versuchte die Streife abzuhängen. Als er von der Birkenallee auf den angrenzenden Feldweg fuhr konnte er seinen Pkw noch ca. einen Kilometer in den angrenzenden Wald steuern.

Dort fuhr er sich mit seinem Pkw im Schlamm fest und konnte von der nacheilenden Streife festgenommen werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab beim Kolbermoorer 1,58 Promille. Dabei stellte sich auch heraus, dass der Fahrer keine Fahrerlaubnis mehr besitzt. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemitteilung Polizei Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser