16-Jährige mit knapp 2,5 Promille

Rosenheim - Ein Platzverweis für eine Gruppe "Punker" bis hin zur betrunkenen Oma, die Probleme mit ihrem Rollator bekommt - die Rosenheimer Polizei hatte in der Nacht auf Sonntag jede Menge zu tun.

Nachdem sich am frühen Abend des 28. Mai mehrere Passanten über eine größere Gruppe von „Punkern“ am Mangfalldamm auf Höhe der Kufsteinerstraße beschwerten, musste die Polizei mit mehreren Streifenwägen anrücken um die insgesamt 40 Personen zur Ruhe zu ermahnen und einen Platzverweis zu erteilen. Zwei Personen, die den Aufforderungen der Polizei nicht nachkamen, wurden die Nacht über ausgenüchtert.

Ebenso ausgenüchtert sollte ein 52-jähriger Rosenheimer werden, der mit über zwei Promille im Klinikum Rosenheim randalierte. Als die zwei Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim den Mann mit in die Ausnüchterungszelle nehmen wollten, beleidigte er diese und drohte, sie umzubringen. Dabei griff er einen Beamten an und verletzte ihn leicht. Ihm erwartet nun eine Anzeige unter anderem wegen Bedrohung und Körperverletzung.

Ein 17-jähriger Mofafahrer wurde mit 1,2 Promille in der Walderinger Straße in Stephanskirchen fahrend festgestellt. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und wurde wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.

Auch angezeigt wurde ein 23-jähriger Rosenheimer, der mit einem offensichtlich entwendeten Fahrrad gegen 5 Uhr in der Bahnhofsstraße in Rosenheim kontrolliert wurde. Das Fahrrad wurde sichergestellt.

Ein 16-jähriges Mädchen fiel der Polizei bei einer Jugendschutzkontrolle regelrecht in die Hände, da sich die 16-Jährige mit knapp 2,5 Promille nicht mehr selbst auf den Beinen halten konnte. Sie wurde ihren Eltern übergeben.

Helfen konnten die Beamten auch zwei älteren Damen. Eine 80-jährige Dame fand gegen 22 Uhr den Heimweg nicht mehr und vertraute sich einer Passantin an. Diese rief die Polizei, welche die Wohnadresse herausfand und die Dame nach Hause geleitete.

Eine 70-Jährige hatte aufgrund ihrer Alkoholisierung gegen 3 Uhr Probleme mit ihrer Gehhilfe von der Innenstadt nach Hause zu gelangen und wurde durch Polizeibeamte nach Hause gebraucht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser