17-Jähriger verursacht Unfall - als Fahrer!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kiefersfelden - In der Nacht zum Sonntag hat ein 17-jähriger Flintsbacher die Kontrolle über ein Auto verloren. Sein Beifahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf dem Autobahnzubringer in Kiefersfelden zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 17-jähriger Flintsbacher verlor die Kontrolle über seinen Pkw und geriet dadurch zunächst nach rechts ins Bankett. Anschließend stellte sich der Pkw quer und schleuderte über die Gegenfahrbahn die angrenzende Böschung hinunter. Das Fahrzeug stieß dabei mit der Beifahrerseite gegen einen Baum.

Der Unfallverursacher konnte sich selbst aus dem Pkw befreien und blieb unverletzt. Sein Beifahrer musste durch die Feuerwehr aus dem Pkw herausgeschnitten werden und erlitt schwere Bein- und Hüftverletzungen. Nach der Erstvorsorgung durch die Notärztin, wurde er ins Klinikum Rosenheim verbracht.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem war er alkoholisiert, eine Blutentnahme wurde durchgeführt.

Pressemeldung PI Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser