Volksfest: Fünf "Ösis" vermöbeln 17-Jährigen

Oberaudorf - Aus bisher ungeklärtem Grund wurde ein 17-jähriger vermutlich von fünf Österreichern auf dem Oberaudorfer Volksfest zusammengeschlagen.

Wie erst am Sonntag, den 31. Juli, bei der Polizei Kiefersfelden bekannt wurde, wurde am Freitag, den 29. Juli, gegen 22.45 Uhr, ein 17-jähriger Oberaudorfer auf dem Sportplatzgelände neben dem derzeit stattfindenden Volksfest durch mehrere Jugendliche zusammengeschlagen. Der Grund für die Auseinandersetzung ist bislang noch unklar.

Bei den Tätern soll es sich, laut dem Geschädigten, um fünf Österreicher gehandelt haben. Der Geschädigte erlitt einen Bruch der rechten Kniescheibe, auch wurden die Außenbänder des rechten Knie beschädigt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kiefersfelden, Telefon 08033 / 974-0, zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser