19-Jährige gerät auf Gegenfahrbahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Pkw touchierten sich mit der linken Seite, wodurch der Ford der Studentin in den Straßengraben geschleudert wurde.

Feldkirchen - Bei einem Verkehrunfall wurden am Nachmittag zwei Personen leicht verletzt. An den Pkw entstand jeweils Totalschaden.

Am 29. September, gegen 14.55 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße 13, etwa auf Höhe der Leitzachwerkbrücke, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem die Beteiligten zum Glück nur leicht verletzt wurden.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotos

Eine 19-jährige Studentin aus Bad Aibling fuhr mit ihrem Ford in Richtung Vagen. Kurz vor der Leitzachwerkbrücke kam sie aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem VW eines 77-jährigen Schlossers aus Feldkirchen-Westerham zusammen. Dieser konnte noch etwas nach rechts ausweichen und so verhindern, dass es zu einem Frontalzusammenstoß kam.

Die Pkw touchierten sich mit der linken Seite, wodurch der Ford der Studentin in den Straßengraben geschleudert wurde. Beide Fahrer kamen mit leichten Verletzungen davon und wurden ins KH Bad Aibling verbracht. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Feuerwehren aus Feldkirchen, Feldolling, Bruckmühl und Irschenberg waren im Einsatz und übernahmen die Verkehrsregelung. Die Kreisstraße war für etwa eine Stunde halbseitig gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser