20-Jähriger schleudert auf Gegenfahrbahn

Schnaitsee - Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam ein 20-Jähriger mit seinem Pkw ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Er kollidierte mit einem 63-jährigen Johannesburger.

Am Montag gegen 20.25 Uhr befuhr ein 20-jähriger Waldhausener die Staatstraße 2357 von Schnaitsee kommend in Richtung Wasserburg. Auf Höhe Rinkertsham bzw. der dort befindlichen Linkskurve kam er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach rechts ins Bankett, wodurch sein Fahrzeugheck ausbrach und er mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geriet und mit dem Fahrzeug eines 63-jährigen Johannesburger kollidierte.

Zum Glück wurden hierbei alle Beteiligten nur leicht verletzt. Mit Hilfe der freiwilligen Feuerwehr Schnaitsee wurde die Unfallstelle abgesichert bzw. gesperrt, sodass die Fahrzeuge geborgen werden konnte. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 19.000 Euro. 

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser