Mit 20.000 Euro zur Stadtbesichtigung

Brannenburg - Ein Päckchen mit rund 20.000 Euro hat die Bundespolizei auf der A93 in einem Auto sichergestellt. Jetzt wird gegen die Insassen wegen Geldwäsche ermittelt.

In einem Auto, das von einem albanischen Staatsangehörigen gefahren wurde, hat die Bundespolizei auf der A 93 ein Päckchen mit rund 20.000 Euro gefunden. Woher das Geld genau kommt, konnte oder wollte der Albaner nicht sagen. Es muss davon ausgegangen werden, dass es aus illegalen Machenschaften stammt oder für solche vorgesehen war. Der Zoll ermittelt in Sachen Geldwäsche.

Zusammen mit einem 49-jährigen Italiener und einem 22-jährigen Rumänen war der albanische Fahrzeugführer am Wochenende (16. April) von Kufstein Richtung Inntaldreieck unterwegs. Die Männer wiesen sich bei einer Polizeikontrolle nahe der Anschlussstelle Brannenburg Nord ordnungsgemäß aus und gaben Frankfurt als Reiseziel an. Dort wollten sie die Stadt besichtigen. Für ihre Tour hätten sie lediglich ein paar hundert Euro dabei. Beim Blick in das Fahrzeug stießen die Fahnder jedoch auf ein Päckchen, dessen genauere Untersuchung etwa 20.000 Euro in Scheinen ans Tageslicht brachte. Angesichts dieser Summe erinnerte sich der 32 Jahre alte Fahrer, dass er eigentlich auch vorhatte, einen Kastenwagen in Deutschland zu kaufen. Wo und bei wem er den Kauf abschließen wollte, fiel ihm aber partout nicht ein. Genauso wenig konnte er nachvollziehbar die Herkunft des Geldes belegen. Je länger die Bundespolizisten nachfragten, umso mehr verstrickte sich der Mann und seine beiden Begleiter in Widersprüche.

Da das Geld nicht ordnungsgemäß angemeldet worden war, behielt das eingeschaltete Zollfahndungsamt zunächst 4.000 Euro als Sicherheit für das anstehende Verfahren ein. Nachdem die Personalien der dreiköpfigen Gruppe erfasst worden waren, durften die Männer die Dienststelle der Bundespolizei in Rosenheim wieder verlassen. Ob sie allerdings noch Lust auf eine Stadtbesichtigung in Frankfurt hatten, ist nicht bekannt. Die Münchner Zollfahndung hat wegen des Verdachts der Geldwäsche gegen sie die Ermittlungen aufgenommen.

Pressebericht Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser