Niedergeschlagen und ausgeraubt

Bruckmühl - Ein 21-Jähriger ist in Bruckmühl niedergeschlagen worden. Als er zwei Stunden später wieder zu sich kam, stellte er fest: ausgeraubt wurde er auch.

Wie der Polizei Bad Aibling erst heute bekannt wurde, ist ein Gaststättenheimgänger am vergangenen Wochenende Opfer eines Raubüberfalles in Bruckmühl geworden. Der 21-jährige Bruckmühler begab sich nach einem Gaststättenbesuch am Samstag, den 31.03.12, gegen 4 Uhr von Heufeldmühle aus auf den Heimweg. Er bog von der Wernher-von-Braun-Str. auf Höhe der OMV-Tankstelle in die Albert-Mayer-Str. ein. Diese ging er entlang bis Höhe des Bauhofes.

Dort bekam er hinterhältig einen Schlag ins Gesicht und ging zu Boden. Nach seinen Angaben kam der Geschädigte erst ca. zwei Stunden später wieder zu sich. Er stellte fest, dass ihm seine Geldbörse mit einem kleinen Bargeldbetrag und sein Musikabspielgerät geraubt wurden. Durch den Schlag ins Gesicht ist der Geschädigte im Bereich des linken Auges verletzt worden.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Bad Aibling: 08061 / 9073-0

Pressebericht Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser