43-Jähriger für drei Stunden vermisst

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Nach einem Notruf rückten rund 20 Streifenwagen, ein Polizeihubschrauber und Hundestaffeln aus - ein 43-Jähriger war nach einem Streit auf der A8 aus dem Auto gesprungen.

Am 14.06.2011 um 17.45 Uhr ging bei der Einsatzzentrale Rosenheim ein Notruf ein, wonach ein 43-jähriger Mann nach einem Streit auf der Autobahn A 8 zwischen Rosenheim und Rohrdorf aus einem Pkw gesprungen und davongelaufen sei. Nachdem eine Gefährdung des Mannes nicht auszuschließen war, wurde sofort eine groß angelegte Suchaktion in die Wege geleitet.

Dafür mußte für ca. eine halbe Stunde die komplette Autobahn in beiden Richtungen zwischen Rosenheim und Rohrdorf gesperrt werden. Zur Absuche waren ein Polizeihubschrauber und mehr als 20 Streifenbesatzungen eingesetzt. Außerdem wurden noch Rettungs- und Fährtenhunde hinzugezogen.

Angehörigen der Rettungshundestaffel Inntal gelang es schließlich gegen 19.45 Uhr den Vermissten im Bereich der sogenannten Neuner Seen (südlich der A 8 zwischen Inn und Rohrdorf) aufzuspüren und der Polizei zu übergeben. Der Mann konnte anschließend unverletzt in ärztliche Obhut übergeben werden.

Pressebericht VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Reisner (Symbolfoto)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser