5000 Euro an Schleuser gezahlt

+
Eine Buskontrolle.

Oberaudorf - Die Bundespolizei konnte in einem Reisebus drei Ägypter festnehmen, die illegal nach Deutschland einreisen wollten. Sie hatten dafür 5000 Euro gezahlt.

Fahnder der Rosenheimer Bundespolizei haben am Sonntag auf der A 93 drei ägyptische Staatsangehörige festgenommen. Die Männer hatten keinen Ausweis und waren mit einem Reisebus aus Italien in Richtung Berlin unterwegs.

Auf Höhe Oberaudorf kontrollierten die Bundespolizisten die Insassen des Reisebusses mit deutscher Zulassung. Drei der Fahrgäste konnten sich nicht ausweisen. Sie gaben an, aus Ägypten zu stammen und für ihre illegale Reise jeweils 5000 Euro an eine Schleuserorganisation gezahlt zu haben. In Italien habe ihnen ein Schleuser die Bustickets für die Fahrt nach Deutschland besorgt. Von dort aus seien sie dann allein weitergereist.

Die drei Ägypter im Alter zwischen 25 und 28 Jahren werden Deutschland wieder verlassen müssen. Zu den Hintergründen der Schleusung hat die Rosenheimer Bundespolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Pressemittteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser