Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

54-Jähriger übersieht Rückstau

Burgkirchen - Ein 54-Jähriger übersah mit seinem Kleintransporter einen Rückstau, der sich an einem Kreisverkehr gebildet hatte. Er versuchte zu bremsen, fuhr aber trotzdem seinen Vordermann auf.

Am Dienstag gegen 16.20 Uhr fuhr ein 54-jähriger Burgkirchner mit seinem Kleintransporter auf der Altöttinger Straße von Gendorf in Richtung Burgkirchen.

Vorm Kreisel staute sich der Verkehr auf die Alzbrücke zurück. Die stehenden Fahrzeuge bemerkte der Burgkirchner zu spät, bremste zwar noch, konnte aber nicht mehr vermeiden, dass er einer 20-jährigen Pkw-Lenkerin auffuhr, die durch den Anstoß wiederum auf einen davor stehenden Pkw eines 47-Jährigen geschoben wurde.

Bei dem Auffahrunfall wurde die 20-Jährige und deren 7-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro.

Pressemeldung Polizeinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare