58-jähriger Radlfahrer verletzt

Rosenheim - Ein Radfahrer wollte in die Herzog-Otto-Straße einbiegen, als er einen Lieferwagen bemerkte. Der Radler stürzte nach einer Vollbremsung.

Wie der Polizei erst jetzt gemeldet wurde, kam es am Montag, den 28. Juni um 8 Uhr in Rosenheim zu einer Verkehrsunfallflucht durch den Kraftfahrzeugführer eines weißen Lieferwagens. Zu dieser Zeit befuhr ein 58-jähriger Rosenheimer mit seinem Fahrrad die Riederstraße in Fahrtrichtung Samerstraße. Auf Höhe der Einmündung Herzog-Otto-Straße wollte der 58-Jährige in diese verbotswidrig einfahren. Als der Rosenheimer gerade mit dem Abbiegevorgang begann bemerkte er, dass gleichzeitig ein weißer Lieferwagen gerade von der Herzog-Otto-Straße kommend nach links in die Riederstraße einbiegen wollte.

Dadurch erschrak der 58-Jährige und leitete sofort eine Vollbremsung ein. Hierdurch stellte sich der Lenker des Fahrrades quer und der Rosenheimer fiel nach vorne vom Fahrrad. Der oder die Fahrerin des weißen Lieferwagens bemerkte den Sturz des Radfahrers, kümmerte sich aber nicht darum und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Über den Kraftfahrzeugführer oder den Lieferwagen ist nichts näheres bekannt. Durch den Sturz auf den Boden erlitt der 58-Jährige massive Prellungen am linken Oberschenkel, an der rechten Hand und am rechten Fuß.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Rosenheim Tel. 08031 / 2000 zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser