+++ Eilmeldung +++

Von der Leyen bricht Termin ab

Zwei Bundeswehrsoldaten bei Hubschrauber-Absturz in Mali ums Leben gekommen

Zwei Bundeswehrsoldaten bei Hubschrauber-Absturz in Mali ums Leben gekommen

73-Jährige legt sich ein "Ei"

Wasserburg - Opfer eines dreisten Betruges ist eine 73-jährige Wasserburgerin bereits am 21. Juni geworden. Zwei unbekannte Frauen nahmen der Rentnerin 1100 Euro Bargeld und den gesamten Schmuck weg.

Am Montagvormittag wollte sie kurz zum Einkaufen, als sie von einer etwa 35-jährigen, untersetzten Frau mit dunklen längeren Haaren auf russisch angesprochen wurde. Die ihr gänzlich unbekannte Frau beschwatzte die 73-Jährige etwa eine Stunde lang. Anschließend kam noch eine weitere Russin hinzu, Sie war etwa 40 Jahre alt, hatte eine schlanke Figur und dunkle kurze Haare. Beide Frauen wollten der Rentnerin einreden, dass sie schwerkrank sei und ihr bald etwas Schreckliches passieren werde, da ein Fluch auf ihr liege. Die beiden Frauen schlugen nun der Rentnerin vor, wenn sie Schmuck und Bargeld herausgebe, dann werde ihr nichts passieren, sie könnten den Fluch von ihr nehmen.

Der etwa 40-Jährigen gelang es so, mit in die Wohnung der 73-Jährigen zu kommen und die Rentnerin dazuzubringen, ihr 1100 Euro Bargeld und fast ihren gesamten Schmuck auszuhändigen.

Dafür überreichten sie ihr eine Plastiktüte mit einem in ein Geschirrtuch eingewickeltes Ei als Zaubermittel.

Wie die Polizei weiß, sind in den letzten Wochen auf dieselbe Masche bereits mehrere ältere Personen in ganz Bayern hereingelegt worden.

Sind die beiden gesuchten Frauen schon mehrmals in Wasserburg aufgetreten? Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Wasserburg, Tel. 08071/9177-0, erbeten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser