Alk-Fahrer und Rowdy aus Verkehr gezogen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

A8/A93 - Relativ ruhig war es am Wochenende auf den Autobahnen der Region. Die Verkehrspolizei zog aber einen volltrunkenen Münchner sowie einen polnischen Verkehrsrowdy aus dem Verkehr.

Verkehrslage

Trotz Ferienbeginn in fünf Bundesländern rollte der Verkehr am Wochenende auf den Autobahnen A8 und A93 ohne größere Behinderungen. Lediglich am Samstagvormittag verursachten dringen durchzuführende Bauarbeiten auf der Inntalautobahn für teilweise zähfließenden Verkehr in Richtung Norden.

Unfälle

Im Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim ereigneten sich bislang (11.30 Uhr) keine Verkehrsunfälle.

Verkehrsdelikte

Mit fast zwei Promille war ein in Österreich lebender Münchner in der Nacht von Freitag auf Samstag mit seinem Pkw auf der A93 in Richtung Rosenheim unterwegs. Der 36-Jährige fiel gegen 4 Uhr einem anderen Verkehrsteilnehmer durch seine unsichere Fahrweise auf. Im Anschluss bremste er den Mitteiler stark aus und zwang diesen zum Anhalten auf dem Seitenstreifen. Der betrunkene Kaufmann wurde vorläufig festgenommen und sein Führerschein sichergestellt.

Ein polnischer Verkehrsrowdy konnte am Samstag um 17.30 Uhr ebenfalls aus dem Verkehr gezogen werden. Er befuhr mit seinem starken BMW die A8 in Richtung Salzburg und schloss kurz vor dem Irschenberg auf den Wagen eines Münchners auf. Schon im Vorfeld betätigte er fortlaufend die Lichthupe. Der Vorausfahrende hatte wegen dem hohen Verkehrsaufkommen jedoch keine Möglichkeit den Fahrstreifen zu wechseln. Den 38-Jährigen interessierte das aber nicht und er überholte rechts. Im Anschluss scherte er sehr knapp vor dem Münchner wieder ein. Dieser konnte nur durch starkes Abbremsen und Ausweichen einen Zusammenstoß verhindern. Nach kurzer Fahndung erfolgte die Anhaltung und vorläufige Festnahme des Polen. Wegen seiner aggressiven Fahrweise wurde ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Als Sicherheit für die zu erwartende Strafe musste der Mechaniker einen Teilbetrag von 700 Euro bezahlen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser