Polizei zieht Lastwagen aus Osterverkehr

A8/A93 - Trotz dichten Reiseverkehrs kam es auf den heimischen Autobahnen während der Osterfeiertage kaum zu größeren Staus. Die Polizei konnte sich daher auf den Lkw-Verkehr konzentrieren:

Am Osterwochenende herrschte im Dienstbereich der Verkehrspolizei Rosenheim, besonders am Karfreitag und Samstag, zwar dichter Reiseverkehr, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es jedoch nicht.

Seit Karfreitag ereigneten sich drei Verkehrsunfälle mit insgesamt sechs Beteiligten. Personen wurden dabei nicht verletzt, der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

Unter anderem wegen teilweise erheblicher Mängel musste die Verkehrspolizei Rosenheim wieder mehrere Fahrzeuge des Güterverkehrs aus dem Verkehr ziehen. So wurden beispielsweise verschlissene Reifen, defekte Beleuchtungseinrichtungen, Überladungen und mangelhafte Ladungssicherungen festgestellt, außerdem hielten sich am Karfreitag einige Fahrer nicht an das für Lkw geltende Feiertagsfahrverbot. Letztere durften ihre Fahrt ab 22 Uhr wieder fortsetzen, die davor genannten erst nach Beseitigung der Mängel.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser