Gefährlicher Transporter gestoppt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Ein gutes Auge bewiesen Beamte der Verkehrspolizei auf der A93 in Fahrtrichtung Rosenheim. Für einen "Sprinter" endete am Freitag die Fahrt.

Ein gutes Auge bewiesen Beamte der Rosenheimer Verkehrspolizei am Freitag auf der  A93 in Fahrtrichtung Rosenheim. Der Streife fiel ein 3,5 Tonnen–Kleintransporter auf. Der  "Sprinter" war augenscheinlich sehr „tief geladen". Die Reifen der hinteren Achse wirkten ziemlich luftleer.

Die anschließende Überprüfung des Gespanns und die Kontrolle des italienischen Kleintransporters förderten den Grund dafür sehr schnell zu Tage. Als das Fahrzeug gewogen wurde, war das Ergebnis erschreckend. Unter Abzug aller Toleranzen kam eine Überladung von fast 60 Prozent heraus.

Sowohl den Fahrer als auch den Halter erwarten nun entsprechende Anzeigen und hohe Geldbußen. Einen Teil davon musste der italienische Fahrer gleich an Ort und Stelle als Sicherheitsleistung hinterlegen. Das gefährlich überladene Fahrzeug wurde aus dem Verkehr gezogen und die Weiterfahrt untersagt.

Es musste von der betroffenen Firma ein zweites Fahrzeug besorgt werden, damit der Transport fortgesetzt werden konnte.

Quelle: Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser