Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vater abgelenkt: Auto kracht frontal in Lkw!

Neumarkt-St. Veit - Ein Vater geriet mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und krachte dort in einen Lkw - und das alles, weil sein Sohn auf der Rückbank etwas zu trinken wollte...

Der Fahrer eines Nissan fuhr am 28. Juli, 8.50 Uhr, auf der Hörberinger Straße stadteinwärts. Weil er seinem auf der Rückbank sitzendem Sohn etwas zu trinken geben wollte, drehte sich der Fahrer um. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen. Es wurde niemand verletzt, jedoch entstand Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Zudem muss der Unfallverursacher mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen, da die Beamten bei der Unfallaufnahme feststellten, dass sein kosovarischer Führerschein seit 2012 abgelaufen ist.

Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © Picture Alliance/ dpa

Kommentare