Durch Zaun in Grünstreifen gerutscht

Achenmühle - Ein schwerer Unfall hat sich am Freitag auf der A8 ereignet. Ein Österreicher geriet mit seinem Wagen ins Schleudern und landete seitlich im Grünstreifen - zwei Verletzte!

Am Freitag Nachmittag ereignete sich auf der A 8 in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Achenmühle ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein 29-jähriger Mann aus Österreich kam mit seinem Citroen C4 zunächst aus Unachtsamkeit nach rechts ins Bankett. Bei dem Versuch gegenzulenken, geriet das Fahrzeug ins Schleudern, wurde auf die Seite umgeworfen und rutschte nach rechts in den Grünstreifen, wo es in einem Wildschutzzaun auf der rechten Seite liegen blieb.

Alle drei Insassen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Der Fahrer blieb unverletzt. Ein 19-jähriger Mitfahrer wurde unter anderem mit einer Gehirnerschütterung und einem Schleudertrauma ins Krankenhaus eingeliefert, ein 48-Jähriger mit Prellungen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, es musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 9.000 Euro.

Vor Ort waren neben Notärzten auch mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes sowie die Feuerwehren Prien, Bernau, Frasdorf und Söllhuben. Während der Bergungsmaßnahmen musste der rechte Fahrstreifen für etwa zwei Stunden gesperrt bleiben, der Rückstau wuchs bis über die Anschlussstelle Frasdorf hinaus.

Pressemeldung VPI Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser