Aggression, Widerstand und Angriffe

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Alle Hände voll zu tun hatte die Wasserburger Polizei am Wochenende: Aggressive Jugendliche und ein Geschädigter, der plötzlich selbst handgreiflich wird.

Die Streife der Polizeiinspektion Wasserburg wurde am Samstag, 5. November, kurz vor 20 Uhr, zu einem „harmlosen Einsatz“ in Wasserburg – Burgau Nord - gerufen. Zwei Jugendliche traten mit den Füßen gegen die Türe eines 49-jährigen Mannes aus Wasserburg. Beim Eintreffen der Streife stritten sich die beteiligten Personen und mussten von der Polizei getrennt werden. Während die Polizei die Personalien der Beschuldigten aufnahm, mischte sich der Geschädigte immer wieder ein und störte die Arbeit der Polizeibeamten in aggressiver verbaler Weise. Als dann der 49-jährige Geschädigte seine Personalien angeben sollte, wurde dieser handgreiflich und beleidigend. Erst mit einer zur Verstärkung gerufenen Streife konnte der 49-Jährige fixiert werden. Da dieser zudem erheblichen Widerstand leistete, erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Zu einem weiteren Einsatz wurde die Polizeiinspektion Wasserburg am Sonntag, 6. November, gegen ca. 3 Uhr, gerufen. Ein 19-jähriger Schüler geriet vor einer Diskothek in Wasserburg mit zwei ehemaligen Freunden in Streit, wobei er einen ebenfalls 19-Jährigen im Gesicht verletzte, so dass dieser im Krankenhaus behandelt werden musste. Der Beschuldigte konnte von der Streife gestellt werden und wurde in den Dienstkombi verbracht. Von dort konnte der 19-Jährige flüchten, aber schon nach wenigen Metern wurde er von einem Polizeibeamten gestoppt. Zunächst kam es zu lautstarken verbalen Angriffen und zu Beleidigungen seitens des 19-Jährigen. Während der Festnahme leistete er zudem massiven Widerstand und verletzte dabei einen Polizeibeamten an der Hand, der sich daraufhin im Krankenhaus behandeln lassen musste. Den aggressiven 19-Jährigen erwartet nun ebenfalls eine Anzeige wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser