Gewinnspiel-Abzocke am Telefon

Bad Aibling - Eine Frau hoffte auf den großen Gewinn - und wurde betrogen: Mit einer sogenannten Paysafe-Karte wurden ihr mehrere hundert Euro abgeknöpft:

Eine Frau aus dem Raum Bad Aibling hat seit längerer Zeit an einem Gewinnspiel teilgenommen. Jetzt erhielt sie einen Anruf einer unbekannten Frau, die angab, für den Spieleveranstalter tätig zu sein. Sie suggerierte der Frau, dass diese eine fünfstellige Summe gewonnen habe. Zur Auszahlung müsse sie jedoch erst Paysafekarten im Wert von 200 Euro erwerben, was die gutgläubige Spielerin auch tat. Mehrere Stunden später wurde sie erneut von der selben Frau angerufen, welche die Pin-Codes für die Paysafecarten telefonisch forderte. Immer noch im guten Glauben gab die Geschädigte diese telefonisch weiter.

Am nächsten Tag erhielt die Frau erneut einen Anruf im Bezug auf den angeblichen Gewinn. Angeblich würden die Geldboten, welche ihr das Geld aus der Schweiz überbringen sollten, vom Zoll an der Schweizer Grenze festgehalten. Sie dürften erst nach Deutschland zur Gewinnübergabe einreisen, wenn erneut Paysafecarten im Wert von 400 Euro gekauft und die Pin-Codes telefonisch durchgegeben werden. Mittlerweile mißtrauisch geworden, tat die Frau dies dann nicht mehr. Die 200 Euro allerdings, die die Geschädigte per Pin-Codes an die unbekannte Täterin weitergegeben hatte, sind verloren.

Polizei warnt vor dubiosen Gewinnspielen

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor der Teilnahme an dubiosen Gewinnspielen. Telefonische Aufforderungen der geschilderten Art sollten ignoriert werden, auch wenn der in Aussicht gestellte Gewinn noch so verlockend erscheint. Gewinner sind in diesen Fällen immer die Betrüger.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser