Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verdacht: Rattengift am Mangfalldamm?

Bad Aibling - In Bad Aibling besteht der Verdacht, dass neben einer Parkbank Rattengift ausgebracht wurde. Die Polizei warnt deshalb besonders die Hundehalter: Sie sollen die Augen offen halten!

In den Nachmittagsstunden des Mittwochs, 24. April, erhielt die Polizeiinspektion Bad Aibling einen Hinweis, dass am Mangfalldamm in Bad Aibling zwischen der Rosenheimer Straße und der Willinger Straße eine unbekannte, bläuliche Substanz aufgefunden wurde. Die Substanz lag in der Nähe einer Ruhebank.

Dabei könnte es sich möglicherweise um Rattengift handeln. Hundehalter werden gebeten, in diesem Bereich die Augen offen zu halten und verdächtige Feststellungen der Polizei zu melden.

Weitere Untersuchungen in Bezug auf die sichergestellte Substanz stehen noch aus.

Bei Erhalt des Untersuchungsergebnisses wird nachberichtet, ob es sich tatsächlich um Gift beziehungsweise Rattengift gehandelt hat.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare