Polizeieinsatz nach Familienstreit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Ein Familienstreit führte am Freitagmorgen zu einem größeren Polizeieinsatz im Ortsbereich von Götting.

Lesen Sie auch:

Ein Familienstreit, bei dem die 62-jährige Frau durch ihren Ehemann bedroht und durch einen Schlag mit einer Waffe am Kopf leicht verletzt wurde, führte heute früh zu einem größeren Polizeieinsatz im Ortsbereich von Götting. Einsatzkräfte konnten den 62-jährigen Ehemann kurz nach 8.30 Uhr in dem Mehrfamilienhaus in der Margeritenstraße festnehmen.

Nach ersten Erkenntnissen kam es in den frühen Morgenstunden zwischen dem Ehepaar zu einem Streit in dessen Verlauf der 62-jährige seine Ehefrau bedrohte und ihr durch einen Schlag mit einer Waffe auf den Kopf eine Platzwunde zufügte. Der Frau gelang es gegen 5.10 Uhr die Wohnung zu verlassen und die Polizei zu alarmieren. Ihre Kopfverletzung wurde im Krankenhaus ambulant behandelt. Ihr Ehemann blieb nach dem Vorfall in der gemeinsamen Wohnung.

Aufgrund des aggressiven Verhaltens des 62-Jährigen in Verbindung mit rechtmäßigem Waffenbesitz wurden starke Polizeikräfte und ein Sondereinsatzkommando nach Götting beordert. Nach erfolgter Kontaktaufnahme konnte der Mann kurz nach 8.30 Uhr telefonisch zum Verlassen der Wohnung überredet werden. Einsatzkräfte nahmen ihn fest.

Polizeibeamte stellten im Anschluss daran in der Wohnung zahlreiche Lang- und Kurzwaffen sicher. Inwieweit der 62-Jährige hierfür eine waffenrechtliche Erlaubnis besitzt, bedarf noch weiterer Recherchen. Gegen ihn wird derzeit wegen des Verdachts der Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung durch die örtlich zuständige Polizeiinspektion Bad Aibling ermittelt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser