Schwelbrand in leerstehendem Gebäude

Bad Aibling - Zu einem Brand am Kellerberg musste die Feuerwehr am Freitagabend ausrücken. In der ehemaligen Brauerei hatte sich ein Schwelbrand breit gemacht.

Am Freitag, 25.10.2013, ging gegen 20.15 Uhr bei der Rettungsleitstelle eine Mitteilung über einen Brand in dem leerstehenden ehemaligen Brauereigebäude am Kellerberg in Bad Aibling ein. Die Feuerwehren aus Bad Aibling und Harthausen rückten mit mehreren Löschfahrzeugen und etwa 36 Mann aus, um den Brand zu bekämpfen. Dazu musste die Feuerwehr eine verschallte Türe aufbrechen, um zu dem Feuer im zweiten Obergeschoss zu gelangen. Dort konnte der Brandherd im Fellboden ausgemacht und abgelöscht werden.

Seit wann der Schwelbrand sich dort bis zu seiner Entdeckung ausbreitete, ist nicht bekannt. Auch durch welche Art von Zündquelle der Brand hervorgerufen wurde, lässt sich vermutlich nicht mehr klären. An den Balken und Holzbrettern des Fellbodens entstand kein nennenswerter Schaden.

Das leerstehende und zum Teil stark verfallene Gebäude dürfte seit längerer Zeit immer wieder von Personen aufgesucht werden, um sich im Inneren des Gebäudes aufzuhalten. Hierzu wurden zum Teil die verschallten Eingänge gewaltsam entfernt, um sich Zutritt zum Gebäude zu verschaffen.

Die Polizeiinspektion Bad Aibling sucht Zeugen, die in den letzten beiden Tagen Personen aus dem ehemaligen Brauereigebäude neben dem Kindergarten am Kellerberg haben kommen sehen, oder andere verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand mitbekommen haben. Hinweise sind bitte an die Polizeiinspektion Bad Aibling (Tel.: 08061/9073-0) zu richten.

Pressemeldung Polizei Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser