Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ladendiebe im Aicherpark:

Voll gefüllte Taschen verrieten vier Rumänen

Rosenheim - Das war wohl zu auffällig: Vier Rumänen haben dick gefüllte Tragetaschen mit Spirituosen in einem Lebensmittelgeschäft im Aicherpark mitgehen lassen.

Am späten Freitagnachmittag, den 24. Januar, konnten vier rumänische Ladendiebe im Rosenheimer Gewerbegebiet Aicherpark festgenommen werden. Der Ermittlungsrichter hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Untersuchungshaft angeordnet.

Die vier rumänischen Staatsangehörigen waren mit zwei Fahrzeugen, einem Audi mit spanischem Kennzeichen und einem Opel mit deutschem Überführungskennzeichen, im Rosenheimer Gewerbegebiet Aicherpark unterwegs. Sie konnten von einer Zivilsteife beobachten werden, als sie von einem Kaufhaus an der Äußeren Münchener Straße in einen Lebensmittelmarkt an der Grubholzer Straße fuhren, diesen betraten und anschließend mit gefüllten Tragetaschen wieder verließen. Als die beiden Fahrzeuge den Parkplatz verlassen wollten, wurden sie einer polizeilichen Kontrolle unterzogen. Dabei fanden die Beamten zahlreiche Spirituosen, die aus den beiden Geschäften an der Äußeren Münchener Straße und der Grubholzer Straße stammten. Offensichtlich hatte die aufgefundene Ware ohne zu bezahlen den Besitzer gewechselt.

Die Zivilfahnder haben daraufhin die vier rumänischen Staatangehörigen im Alter von 24, 26 und 31 Jahren mit Unterstützung der Polizeiinspektion Rosenheim vorläufig festgenommen und dem Kriminaldauerdienst zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein, Zweigstelle Rosenheim, wurden die vier Tatverdächtigen dem Ermittlungsrichter wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls vorgeführt. Dieser hat die Untersuchungshaft gegen alle Beteiligten angeordnet.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare