Pfarrheim für Klimpergeld verwüstet

Albaching - Mehr Sachschaden hinterlassen als Beute ergaunert: Unbekannte sind ins Albachinger Pfarrheim eingebrochen. Die Polizei sucht in der Verwüstung nach Hinweisen.

In der Nacht zum Fronleichnamstag wurde die Friedhofseitig gelegene Eingangstür vom Pfarrheim massiv aufgehebelt und sich auf diese Weise Zugang zu sämtlichen Räumen im Pfarrheim verschafft. Auf der Suche nach Bargeld hat der Täter hier die verschlossenen Türen mit der Wucht seines Körpers aufgesprengt und zusätzlich somit einen hohen Sachschaden verursacht.

Alle Schränke und Schreibtische wurden nahezu vergeblich nach Bargeld abgesucht. Im Vergleich zu dem Sachschaden (mindestens 2000 EUR) ist der Beuteschaden mit etwa 30 Euro Münzgeld als sehr gering anzusehen. Dieses befand sich im sog. „Trinkgeldsparschwein“ im Büro der Pfarrbücherei.

Wer kann der Polizeiinspektion Wasserburg Hinweise geben, die für die Klärung der Tat von Wichtigkeit sein könnten?

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser