Alkohol führt zu Randale und lockerer Zunge

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Dass überzogener Alkoholgenuss die Hemmschwelle sinken lässt, weiß man. Eine Dame und ein Herr übertrieben es aber erheblich:

Am Freitag, 13.01.12, gegen 18 Uhr mussten die Beamten der PI Waldkraiburg eine 45-jährige Waldkraiburgerin in Gewahrsam nehmen, da sie sich unberechtigt in einem Haus aufhielt, in welchem sie Hausverbot hatte. In der Wohnung randalierte sie, so dass sich Anwohner gestört fühlten. Ein Alkotest erbrachte eine Alkoholisierung von deutlich über zwei Promille bei der Dame. Während der Fahrt zur Inspektion und auch auf der Inspektion beleidigte sie die anwesenden Beamten mit übelsten Schimpfwörtern. Die Dame wurde über Nacht ausgenüchtert. Eine Strafanzeige wegen Beleidigung wurde erstellt. Die Waldkraiburgerin muss nun mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Am Samstag, 14.01.12, wurde gegen 9.30 Uhr wurde von Passanten eine schlafende Person in der Sparkasse am Stadtplatz gemeldet. Vor Ort fanden die Beamten eine deutlich betrunkene amtsbekannte männliche Person vor. Der 22jährige Waldkraiburger wurde zur PI Waldkraiburg verbracht. Dort beleidigte er die anwesenden Beamten mehrfach mit diversen Schimpfwörtern und Ausdrücken. Der Waldkraiburger hatte eine Atemalkoholkonzentration von 1,6 Promille. Eine Strafanzeige wurde erstellt, er muss nun mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen. Nachdem er von Angehörigen abgeholt wurde, musste er nicht zur Ausnüchterung auf der Polizeiinspektion verbleiben.

Pressemeldung Polizei Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser