Alkoholisierter Monteur flüchtet nach Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Beim Ausparken ist ein 53-Jähriger mit seinem Auto gegen das Fahrzeug einer 20-jährigen Frau gekracht und flüchtete anschließend. Die Polizei erwischte ihn trotzdem.

Am Freitag fuhr ein 53-jähriger Monteur aus Haiming gegen 21.45 Uhr auf Höhe der Sparkasse mit seinem Auto rückwärts aus einer Parkbucht in die Fahrbahn ein. Dabei stieß er mit dem Heck seines Fahrzeugs gegen die linke Seite eines hinter ihm stehenden Autos. Mit diesem Pkw war eine 20-jährige Frau aus Tittmoning unterwegs. Sie kam aus Richtung Marktl und musste auf Höhe der Sparkasse verkehrsbedingt anhalten.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von jeweils ca. 2000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich mit seinem Auto sofort von der Unfallstelle, ohne auszusteigen und sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen des Unfalles hatten sich das Kennzeichen des flüchtigen Autos notiert.

Im Zuge einer Fahndung konnte der Fahrer mit seinem Auto gegen 23.25 Uhr in der Hauptstraße von einer Streifenbesatzung angehalten und kontrolliert werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Monteur deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von fast zwei Promille. Daraufhin wurden bei dem Mann zwei Blutentnahmen angeordnet, die im Krankenhaus Burghausen durchgeführt wurden. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser