Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alkoholisiert am Steuer

Und weg waren die Lappen und Autoschlüssel

Neuötting/Burghausen - Bei abendlichen Polizeikontrollen wurden zwei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Beide mussten gleich weiter zur Blutentnahme!

Eine Streifenbesatzung kontrollierte am Samstagabend, gegen 21.15 Uhr, im Stadtgebiet Burghausen einen 36-jährigen Autofahrer. Während der Kontrolle konnten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert über 1,1 Promille. Der Einheimische musste sich einer Blutentnahme im Krankenhaus Burghausen unterziehen.

Der Führerschein und die Autoschlüssel wurden sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Kontrolle in Neuötting

In der Nacht von vergangenen Freitag auf Samstag, gegen 0.30 Uhr, wurde in der Bahnhofstraße in Neuötting ein Auto einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde bei dem 47-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,5 Promille.

Dem Mann aus dem Landkreis Rottal-Inn wurde der Führerschein noch an Ort und Stelle sichergestellt. Er musste sich zur Ermittlung der Blutalkoholkonzentration einer Blutentnahme unterziehen. Die Beamten leiteten wegen Trunkenheit im Verkehr ein Strafverfahren ein.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Operative Ergänzungsdienste

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Kommentare