Alkoholunfall: ein Leichtverletzter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Söchtenau - Ein 50-jähriger Autofahrer hat in der Nacht auf Samstag im Gemeindegbiet von Söchtenau einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann aus Brandenburg hatte über 1,5 Promille im Blut.

Der Unfall ereignete sich gegen 0.10 Uhr auf der Staatsstraße 2095 auf Höhe der Einmündung Schwabering. Zu dieser Zeit befuhr der Bauarbeiter aus Brandenburg mit seinem Pkw die Staatsstraße in Fahrtrichtung Bad Endorf. Gleichzeitig befuhr ein 25-jähriger Pruttinger mit seinem Kraftfahrzeug die Staatsstraße in entgegengesetzter Richtung. Der 50-Jährige begann dann nach links in Richtung Schwabering abzubiegen. Dabei übersah er offensichtlich den entgegenkommenden Pkw des Pruttingers. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Der 25-Jährige wurde bei dem Unfall leicht am rechten Bein verletzt und anschließend mit dem Rettungswagen ins Klinikum Rosenheim gebracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme schlug den Beamten beim 50-Jährigen deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Alkotest ergab über 1,5 Promille. Daraufhin wurde bei dem Unfallverursacher eine Blutentnahme angeordnet. Der Führerschein des 50-Jährigen wurde sichergestellt. Den Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässige Körperverletzung im Straßenverkehr.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 11.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser