Radl kaputt: Rentner droht mit Messer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Nachdem sein Radl beschädigt wurde, drehte ein Rentner völlig durch: Er drohte zwei Zeugen mit einem Messer und fuhr dann betrunken weg. Die Polizei griff sofort ein:

Am Sonntagabend, 27. Mai, kam es vor einem Anwesen an der Mühldorfer Strasse zu einem Streit, bei dem erneut ein Messer im Spiel war. Diesmal konnte der Beschuldigte jedoch ohne Gewalt festgenommen warden.

Ein 63-jähriger Rentner hatte sich vermutlich über eine Beschädigung an seinem Fahrrad geärgert und beschwerte sich deshalb bei zwei Zeugen die in einer Gartenlaube feierten. Dabei hielt der Mann ein Küchen- oder Metzgermesser in der Hand und bedrohte die Feiernden.

Nachdem er kurzzeitig in seiner Wohnung verschwunden war, kam er zurück und fuhr deutlich erkennbar alkoholisiert mit seinem Fahrrad weg. Er konnte kurz darauf im Stadtgebiet ohne Widerstand festgenommen werden.

Nachdem der freiwillige Alkotest einen Wert von knapp zwei Promille ergeben hatte, wurden auf Antrag des Ermittlungsrichters zwei Blutentnahmen in der Kreisklinik Altötting durchgeführt. Sollte sich der Wert von über 1,6 Promille bestätigen, so hätte die Trunkenheitsfahrt auch Auswirkungen auf die Fahrerlaubnis. Der Rentner wurde anschließend zur Unterbindung weiterer Straftaten in Sicherheitsgewahrsam genommen.

Pressemeldung Polizei Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser